Köpfe und Karrieren

Michael Stockhammer wird Leiter von GE Healthcare in Zentraleuropa

(16.08.2016) Zum 1. Oktober 2016 wird Michael Stockhammer die Leitung von GE Healthcare in Zentraleuropa (Deutschland, Österreich, Schweiz und Osteuropa) übernehmen. In der neugeschaffenen Position wird Michael Stockhammer für die strategische Ausrichtung sowie operative Steuerung der Bereiche medizinische Bildgebung (CT, MR, Nuklearmedizin, Röntgen), Ultraschall, Informationstechnologien, medizinische Diagnostik, Patientenmonitoring, Arzneimittel und biopharmazeutische Fertigungstechnologien verantwortlich sein. Die neue Position geht aus der europäischen Neustrukturierung des Unternehmens hervor.  Michael Stockhammer war seit 1998 in unterschiedlichen Positionen bei GE Healthcare in den Bereichen Integration, Produkt- und Vertriebsmanagement tätig. Seit 2009 leitete er das Ultraschallgeschäft von GE Healthcare in Europa. Michael Stockhammer hat einen Abschluss in Maschinenbau der TGM Wien. Mit seinen erwiesenen Kenntnissen des europäischen Medizintechnikmarktes wird er die strategische Ausrichtung und Führung der einzelnen Medizintechniksparten weiter vorantreiben.

Dr. Thomas Jakob ist neuer Leiter der Business Unit Medizintechnik

(18.07.2016) Dr. Thomas Jakob ist der neue Leiter der Business Unit Medizintechnik der Wirthwein AG mit Gesamtverantwortung bei der Unternehmenstochter Riegler GmbH & Co. KG. In dieser Funktion soll er bei Riegler künftig die Internationalisierung und die Erhöhung der Fertigungstiefe vorantreiben. Der 46-jährige Diplomchemiker Jakob promovierte im Jahr 2000 an der Universität Bayreuth im Bereich der makromolekularen Chemie und ergänzte seine technische Ausbildung durch ein Managementstudium an der Business School in St. Gallen. Der berufliche Einstieg erfolgte als Assistent der Geschäftsleitung bei der Rehau AG + Co. in Rehau. Nach verschiedenen Stationen unter anderem als Anwendungstechniker Spritzguss im Bereich der Medizintechnik erfolgte die Berufung zum Forschungs- und Entwicklungsleiter bei der Raumedic AG in Helmbrechts. Raumedic ist seit 2004 ein eigenständiges Unternehmen innerhalb der Rehau-Gruppe. Seit 2009 war Jakob Mitglied des Leitungsgremiums und erhielt Prokura. Zum 1. Juni 2016 trat Jakob seine neue berufliche Herausforderung bei Wirthwein an: Als neuer Leiter der Business Unit Medizintechnik verantwortet er beim Tochterunternehmen Riegler die angestrebte Internationalisierung und die Erhöhung der Fertigungstiefe. Gemeinsam mit dem Technischen Leiter Thorsten Hassenzahl und dem Kaufmännischen Leiter Jens Christoph gestaltet er die künftige Ausrichtung des 1946 gegründeten Unternehmens mit Sitz in Mühltal bei Darmsta

Ehud Ben Yair wird neuer Finanzchef bei SHL

(18.07.2016) SHL hat Ehud Ben Yair als neuen Finanzchef angekündigt. Er wird Mitte August zum Unternehmen stossen und ab 15. September die Funktion des Finanzchefs übernehmen. Eran Antebi, der aktuelle Finanzchef, wird das Unternehmen verlassen, um seinen eigenen Interessen nachzugehen. Er bleibt bis zum 30. September 2016, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten. Ehud Ben Yair ist CFO von Opgal Optronics, eine Tochter von Elbit Systems und Rafael. 

Henning Schneider wird neuer Chief Information Officer (CIO) der Asklepios Kliniken Gruppe

(27.06.2016) Henning Schneider übernimmt voraussichtlich zum 1. Oktober 2016 die Leitung des Konzernbereichs Informationstechnologie im Asklepios Konzern. Er folgt damit in der Funktion als Chief Information Officer (CIO) bei der Klinikgruppe auf Martin Stein, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat, um Kaufmännischer Geschäftsführer des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein zu werden. Henning Schneider wechselt vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) zu Asklepios. Am UKE leitete er seit 2012 als CIO den Geschäftsbereich Informationstechnologie. Bereits seit 2008 trug er dort Verantwortung für die medizinischen IT-Systeme und die Umsetzung der elektronischen Patientenakte. Der gebürtige Hamburger Schneider hat Informatik und Betriebswirtschaft an der Universität Hamburg studiert und war anschließend als Verkaufsleiter Deutschland für das auf Datenrettung spezialisierte norwegische Unternehmen Ibas tätig. Im Jahr 2000 wechselte er zu Siemens Business Services (SBS), wo er zunächst als Senior Consultant für den Bereich eBanking-Systeme Verantwortung trug. Von 2003 bis 2008 war Henning Schneider dann Programm Manager für strategische Großprojekte im Bereich eHealth der Siemens Healthecare Sparte und sorgte dabei für die Verbesserung innerbetrieblicher klinischer Abläufe sowie eine verbesserte Kommunikation zwischen Krankenhäusern. In dieser Zeit gründete er auch das Imaging Science Institute als gemeinsames Forschungslabor von Siemens und der Universitätsklinik Erlangen zur Weiterentwicklung medizinischer IT-Systeme. Henning Schneider wurde im Jahr 2015 mit dem Preis „CIO of the Year“ in der Kategorie „Innovation“ vom CIO-Magazin und der Computerwoche ausgezeichnet.

Dieter Löschky übernimmt Geschäftsführung der BITMARCK Software GmbH

(15.06.2016) Der Aufsichtsrat hat in seiner Sitzung am 30. Mai 2016 Dieter Löschky (54) zum alleinigen Geschäftsführer der BITMARCK Software GmbH berufen. Bislang führte er die Geschäfte als stellvertretender Geschäftsführer gemeinsam mit Andreas Strausfeld (47), der sein Geschäftsführeramt bei der BITMARCK Software GmbH parallel zum 30. Mai niedergelegt hat. Andreas Strausfeld nimmt weiterhin seine Aufgaben als Geschäftsführer der BITMARCK Holding GmbH sowie als Vorsitzender der BITMARCK-Geschäftsführung wahr. Zudem wird bei der BITMARCK Holding GmbH mit Markus Menzen (52) voraussichtlich zum 01. Dezember 2016 ein zweiter Geschäftsführer seine Arbeit aufnehmen. Der Diplom-Kaufmann blickt auf eine langjährige Tätigkeit als Geschäftsführer in verschiedenen Unternehmen zurück und ist aktuell in der Geschäftsleitung der Hagener Versorgungs- und Verkehrs-GmbH tätig. In seiner Zuständigkeit bei BITMARCK werden künftig die Bereiche Finanzen, Personal und Organisation sowie Recht liegen. Andreas Strausfeld verantwortet ab Dezember – weiterhin als Vorsitzender der BITMARCK-Geschäftsführung – die Bereiche Operatives Geschäft, Kunden- und Produktmanagement, Revision, Datenschutz und Informationssicherheit sowie Gremien.

Martin Pin ist neuer Generalsekretär der DGINA

(23.05.2016) Martin Pin ist neuer Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin (DGINA). Der Vorstand berief den 52-Jährigen einstimmig zum Nachfolger von Dr. Timo Schöpke, der dieses Amt seit 2014 innehatte. Hauptberuflich ist Pin seit 2011 Chefarzt der Zentralen interdisziplinären Notaufnahme am Florence-Nightingale-Krankenhaus der Kaiserswerther Diakonie in Düsseldorf. Dort konzipierte er etwa den Neubau der Notaufnahme und des Kurzliegerbereiches. Seit vielen Jahren ist der Facharzt für Innere Medizin nicht nur in der klinischen, sondern auch in der präklinischen Notfallmedizin aktiv. So ist er als Notarzt in Köln und Düsseldorf sowie für den Intensivtransporthubschrauber Christoph Rheinland der ADAC-Luftrettung im Einsatz. Der Vater von vier Kindern ist Mitglied verschiedener Fachgesellschaften und darüber hinaus als Dozent sowie Lehrbeauftragter für Notfallmedizin tätig. 2015 war er einer der Kongresspräsidenten der DGINA-Jahrestagung in Köln. 

Pablo Mentzinis ist neuer Direktor Government Relations bei SAP SE

(17.05.2016) Bereits zum 1. Mai hat Pablo Mentzinis als neuer Direktor Government Relations bei SAP SE in Berlin gestartet. In dieser Funktion verantwortet Mentzinis insbesondere die Positionierung von SAP zu Public-Sector und Healthcare-Themen. Er folgt auf Andreas Herschel, der in den Ruhestand gewechselt ist. Mentzinis berichtet an Mike Cosse, Vice President Government Relations Europe Middle and Eastern Europe. Zuvor hat Mentzinis über 12 Jahre den Kompetenzbereich Public und Healthcare für Bitkom geleitet und auch maßgeblich weiterentwickelt. Mentzinis arbeitet zudem als Rechtsanwalt und Autor an der bereits dritten Auflage des renommierten Vergaberechtshandbuchs Pünder/Schellenberg mit, das zum Jahreswechsel 2016/2017 erscheinen wird.

Caradigm ernennt Neal Singh zum CEO

(28.04.2016) Caradigm kündigt heute die Bestellung von Neal Singh als CEO an. Er ersetzt den Gründer von Caradigm, Michael Simpson, der in den letzten vier Jahren das Unternehmen leitete und nun neue Geschäftsmöglichkeiten verfolgen möchte. Singh war zuvor der Chief Technology Officer von Caradigm, wo er die strategische Vision und das Firmenportfolio der Gesundheitslösungen für die Bevölkerung von Caradigm leitete. Singh ist Mitglied der Führungsmannschaft von Caradigm seit der Gründung und kam zum Unternehmen, nachdem er mehr als zehn Jahre als General Manager bei Microsoft Dynamics verbrachte. In dieser Funktion leitete Singh ein globales Team zur Überwachung von Geschäftsstrategie, Produktmanagement und Engineering. Im Laufe seiner Karriere hatte Singh vielfache Führungspositionen inne und ist als Vordenker für Technologie im Gesundheitswesen anerkannt.

Holger Cordes wird neuer Ascom CEO mit Fokus Health IT

(25.04.2016) Der Verwaltungsrat der Ascom Holding AG beruft Holger Cordes als neuen CEO der Ascom Gruppe. Fritz Mumenthaler verlässt Ascom nach fünfjähriger erfolgreicher Tätigkeit als CEO, um sich beruflich neuen Herausforderungen zu stellen. Der Verwaltungsrat der Ascom Holding AG will die im Januar 2015 angekündigte Fokussierung der Ascom auf Healthcare ICT konsequent umsetzen und das Wachstum und die Profitabilität in den kommenden Jahren deutlich steigern. Mit Holger Cordes (47) ist es gelungen, einen international erfolgreichen Manager mit ausgezeichneten Marktkenntnissen in den für Ascom wichtigen Bereichen Healthcare ICT und Software zu verpflichten. Holger Cordes verfügt über einen überzeugenden Leistungsausweis und die notwendige Erfahrung, um die Strategie „Ascom 2020“ effizient umzusetzen. Er nimmt seine Tätigkeit voraussichtlich anfangs Juni 2016 auf. Holger Cordes  arbeitet seit 2007 für die Cerner Group, einem führenden Anbieter für Informationstechnik im Bereich Gesundheitswesen mit rund 21.000 Mitarbeitenden. Heute ist Holger Cordes als Chief Operations Officer Europe and Latin America tätig, nachdem er zuvor von 2007-2010 Head of Finance Cerner EMEA und von 2010-2014 General Manager Cerner Central Europe war.

Bernd Peuker wird neuer Geschäftsführer der BITMARCK Beratung GmbH

(15.04.2016) Die BITMARCK Beratung GmbH erhält eine neue Führung. Der bisherige Geschäftsführer Holger Witzemann verlässt den Münchner BITMARCK-Standort Ende April und tritt zum 01. Mai 2016 in die Geschäftsführung der AOK Systems GmbH ein. Die BITMARCK-Geschäftsführung beabsichtigt, die Position intern neu zu besetzen und Bernd Peuker die Verantwortung für die BITMARCK Beratung GmbH zu übertragen. Im Zuge des Wechsels von Holger Witzemann beabsichtigen die BITMARCK-Unternehmensgruppe sowie die AOK Systems Gespräche zu führen, um Perspektiven zur Zusammenarbeit in nicht wettbewerbsrelevanten Themenfeldern auszuloten.

Holger Witzemann wird in die Geschäftsführung der AOK Systems GmbH eintreten

(15.04.2016) Zum 01.05.2016 tritt Holger Witzemann (40) in die Geschäftsführung der AOK Systems GmbH ein. Die beiden Geschäftsführer Rüdiger Bräuling und Klaus Schmitt werden aus Altersgründen Ende 2016 aus der Geschäftsführung ausscheiden. Holger Witzemann kommt aus einer Geschäftsführungsposition im BITMARCK-Konzern zur AOK Systems GmbH. Er wird mit einem weiteren Geschäftsführer, der in Kürze benannt wird, die neue Doppelspitze der AOK Systems ab 2017 bilden. 

Universität Witten/Herdecke verleiht Ehrendoktorwürde an Helmut Hildebrandt

(15.04.2016) Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) verleiht Helmut Hildebrandt am 20. April 2016 die Ehrendoktorwürde. Damit würdigt sie die Verdienste des Gesundheitsexperten und -unternehmers im Bereich der Integrierten Versorgung. Dr. rer. medic. h.c. Helmut Hildebrandt (*1954) ist Gründer und Vorstand der OptiMedis AG. Der Apotheker verfügt über langjährige Erfahrungen in qualitativer Forschung (Medizinsoziologie) und konzeptioneller Arbeit in Gesundheitsförderung und Organisationsentwicklung.
Er hat viele Jahre für die Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Temporary Advisor an Präventionsprojekten wie „Healthy Cities“ und „Health Promoting Hospitals“ mitgearbeitet. In seiner Funktion als geschäftsführender Gesellschafter der Hildebrandt GesundheitsConsult GmbH hat er fast 20 Jahre lang Krankenkassen, Verbände, Unternehmen und Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft in Organisation, Strategie und Systementwicklung beraten. 1999 und 2000 war er als Berater der damaligen Bundesgesundheitsministerin Andrea Fischer maßgeblich an der Entwicklung der Integrierten Versorgung in Deutschland beteiligt. Sein heutiger Schwerpunkt liegt im Aufbau und Management regionaler integrierter Voll-Versorgungssysteme. So ist er seit 2005 Geschäftsführer der Gesundes Kinzigtal GmbH. Als Co-Vorsitzender der Gesundheitspolitischen Kommission der Heinrich-Böll-Stiftung hat Helmut Hildebrandt an den 2013 veröffentlichten Empfehlungen für eine Reform des derzeitigen Anreiz- und Vergütungssystems in Richtung Qualität und Effizienz mitgearbeitet. Er engagiert sich seit mehreren Jahren unter anderem im Vorstand des Bundesverbandes Managed Care und der International Foundation for Integrated Care.
Page 1 Page 2

Dipl.-Ing. Udo Bräu verstärkt Vorstand der MEIERHOFER Unternehmensgruppe

(19.02.2016) Die MEIERHOFER AG, ein mittelständischer Lösungsanbieter für Healthcare-IT in Deutschland, Österreich und der Schweiz, beruft Dipl.-Ing. Udo Bräu als Mitglied des Vorstandes. Gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Matthias Meierhofer wird Bräu die Unternehmensentwicklung steuern. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt auf der Integration der durch die Übernahmen hinzugekommenen neuen Standorte. Bräu verantwortete bisher als Geschäftsführer die österreichische Niederlassung sowie die Bereiche Service, Support und Integration für die Unternehmensgruppe. Seine Nachfolge als Geschäftsführer der Niederlassung in Österreich tritt Frau Mag. Michaela Kainsner an. Kainsner ist seit 15 Jahren bei MEIERHOFER und betreut seit 2013 die MEIERHOFER Schweiz AG als Geschäftsführerin.




Peter Schaar ist Vorsitzender der Schlichtungsstelle bei der gematik

(29.01.2016) Die Gesellschafter der gematik haben den früheren Bundesdatenschutzbeauftragten Peter Schaar zum 1. Januar 2016 als Vorsitzenden der Schlichtungsstelle berufen. Als unparteiischer Vorsitzender der Schlichtungsstelle wird Peter Schaar die Entscheidungen über Regelungen, Aufbau und Betrieb der Telematikinfrastruktur mit voranbringen. Seine Berufung geht einher mit einer Stärkung der Schlichtungsstelle, die das im vergangenen Dezember verabschiedete eHealth-Gesetz durch die Ausdehnung des Schlichtungsverfahrens auch auf den Wirkbetrieb vorsieht.
Peter Schaar war von 2003 bis Ende 2013 Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit und ist heute Vorsitzender der Europäischen Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz (EAID). Er ist seit Jahrzehnten in unterschiedlichen Ämtern und Institutionen sowie als Autor für den Datenschutz engagiert.




Ansgar Hinz wird neuer VDE-Chef

(25.01.2016) Ansgar Hinz (50) wird zum 1.4.2016 Mitglied des VDE-Vorstands und zum 14.4.2016 neuer Vorstandsvorsitzender des VDE. Er tritt die Nachfolge von Dr. Hans Heinz Zimmer an, der altersbedingt in den Ruhestand geht. Vor seiner Berufung zum VDE-Vorstandsvorsitzenden verantwortete Ansgar Hinz mehr als 15 Jahre als Geschäftsführer der MESSKO GmbH in Oberursel, ein Unternehmen der Reinhausen Unternehmensgruppe, die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Überwachungs-, Steuerungs- und Automatisierungstechnik. Seit Ende 2012 zeichnet Hinz, parallel zu seiner Geschäftsführung bei der Messko GmbH, für das Industriegeschäft in den Marktsegmenten Sensorik, Automatisierung und Analytik&Diagnostik als Geschäftsbereichsleiter der Maschinenfabrik Reinhausen in Regensburg verantwortlich. Ansgar Hinz studierte Allgemeine Elektrotechnik an der RWTH Aachen, bevor er seine Karriere bei der Reinhausen Unternehmensgruppe in Regensburg startete.




Roland Nagel übernimmt Geschäftsführung der neu gegründeten arvato health analytics GmbH

(25.01.2016) Mit Wirkung zum 1. Januar kooperiert arvato CRM Healthcare noch stärker mit den Gesundheitsforen Leipzig und übernimmt die Analytik, das Versorgungsmanagement sowie die zugehörige Forschungsdatenbank des Unternehmens. Im Zuge der zum 1. Januar 2016 gegründeten arvato health analytics GmbH übernimmt Roland Nagel gemeinsam mit Dr. Jens Härtel die Geschäftsführertätigkeit . Roland Nagel bleibt den Gesundheitsforen Leipzig als Geschäftsführer weiterhin erhalten, wird aber zusätzlich die Aktivitäten der neu gegründeten arvato-Tochter verantworten. Mit dem Kauf durch arvato wechselt ein spezialisiertes Team der Gesundheitsforen am Standort München in die neu gegründete arvato health analytics GmbH.




Gesundheitsforen Leipzig erweitern Geschäftsführung um Axel Schmidt

(25.01.2016) Die Geschäftsführung der Gesundheitsforen Leipzig GmbH ist zum 1. Januar 2016 um Axel Schmidt erweitert worden. Im Zuge der zum 1. Januar 2016 gegründeten arvato health analytics GmbH, bei der Roland Nagel gemeinsam mit Dr. Jens Härtel die Geschäftsführertätigkeit übernimmt, wurde eine personelle Verstärkung bei den Gesundheitsforen Leipzig notwendig. Roland Nagel bleibt dem Unternehmen weiterhin erhalten, wird aber zusätzlich die Aktivitäten der neu gegründeten arvato-Tochter verantworten.


Während seines Studiums der Wirtschaftsinformatik mit den Schwerpunkten Versicherungsinformatik und Versicherungsbetriebslehre an der Universität Leipzig war Axel Schmidt als Mitarbeiter am Lehrstuhl für Telematik und E-Business tätig. Axel Schmidt ist seit 2005 bei der Leipziger Forengruppe und seit 2010 als Leiter des Kompetenzteams Softwareentwicklung bei den Gesundheitsforen Leipzig tätig.


Yuval Shaked wird neuer CEO von SHL Telemedicine

(15.01.2016) SHL Telmedicine gab bekannt, dass der Verwaltungsrat per 2. März 2016 Yuval Shaked zum Chief Executive Officer ernannt hat. Er tritt die Nachfolge von Erez Alroy und Yariv Alroy an, den beiden amtierenden Co-CEOs, die am 15. Januar 2016 zurücktraten, um sich neuen Herausforderungen zu widmen. Sie werden dem Unternehmen als Aktionäre weiterhin treu bleiben.
Yuval Shaked war ab 2012 als General Manager - Diagnostic Cardiology bei GE Healthcare in den USA tätig und trug volle Ergebnisverantwortung für die Division. Er leitete die F&E-Standorte im In- und Ausland und die Marketingteams, die für den weltweiten Vertrieb von Geräten und IT-Lösungen im Bereich Kardiologie zuständig waren. Während dieser Zeit eignete sich Yuval Shaked umfassende Erfahrung in der Telemedizin an. Davor hatte Yuval Shaked Positionen als General Manager des VersaMed Business bei GE Healthcare in Israel (2010-2012) und als Global Marketing und EMEA Home Sales Manager bei GE Healthcare (2009-2010) sowie als VP Operations bei VersaMed (einer von GE erworbenen Gesellschaft) in Israel (2007-2009) inne. Yuval Shaked verfügt über einen B.A. in Wirtschaftswissenschaften (summa cum laude) der Universität Haifa und einen MBA der Universität Tel Aviv.
Yoav Rubinstein, Senior Vice-President, Head of Global Business Development, wurde die Leitung des Unternehmens ad interim übertragen.


Tobias Nowoczyn ist neuer Hauptgeschäftsführer der Bundesärztekammer

(14.01.2016) Tobias Nowoczyn ist neuer Hauptgeschäftsführer der Bundesärztekammer (BÄK). Der 48-jährige wurde vom Vorstand der Bundesärztekammer auf diese Position berufen.Nowoczyn bringt in seine neue Tätigkeit langjährige Managementerfahrung in verschiedenen Feldern der Sozial- und Wohlfahrtsarbeit sowie der Gesundheitswirtschaft mit ein. Zuletzt leitete er acht Jahre den Bereich Wohlfahrtspflege im Generalsekretariat des Deutschen Roten Kreuzes und war damit verantwortlich für den Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege. Der Politikwissenschaftler verfügt über umfangreiche Kenntnisse in der Gestaltung föderaler Organisationen und in der Arbeit mit Ehrenamtlichen. Durch seine Tätigkeit im Vorstand der Berufsgenossenschaft für Wohlfahrtspflege sind ihm auch die Strukturen von Organisationen der Selbstverwaltung bestens vertraut. Als eines der vordringlichsten Ziele seiner Arbeit nannte Nowoczyn die Stärkung der ärztlichen Freiberuflichkeit und der ärztlichen Selbstverwaltung. Nowoczyn tritt die Nachfolge von Dr. Bernhard Rochell an, der die Bundesärztekammer im September 2014 verlassen hat.


Andreas Kassner ist Geschäftsführer der amego GmbH

(11.01.2016) Andreas Kassner, Geschäftsführer der bvitg Service GmbH, verlässt auf eigenen Wunsch nach 10 Jahren den Verband, um in der amego GmbH als Geschäftsführer Mobile Strategien für Krankenhäuser und Unternehmen sowie Benchmarking-Verfahren zu entwickeln.


Heiko Mania ist neuer Geschäftsführer der NursIT Institute GmbH

(05.01.2016) Mit 1. Januar 2016 hat Heiko Mania die Position des Geschäftsführers der NursIT Institute GmbH übernommen und leitet somit gemeinsam mit Stoyan Halkaliev das Unternehmen. Heiko Mania bringt über 20 Jahre klinische Erfahrung aus der Pflege, dem Pflegemanagement, der Pflegeinformatik und dem Projektmanagement mit. Nach zwei Master-Studiengängen in der Health-IT, war er zuvor als Head of Business Development beim Berliner Medizinsoftware-Spezialisten MEDNOVO - Medical Software Solutions GmbH tätig. Mania wird künftig im Schwerpunkt die Bereiche Produktmanagement und Professional Services verantworten.


Martin Schuhmacher ist neuer 1. Vorsitzender des Aktionsforum Gesundheitsinformationssystem (afgis) e.V.

(22.12.2015) Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Aktionsforum Gesundheitsinformationssystem (afgis) wurde der Vereinsvorsitz neu besetzt. Der seit 2009 amtierende Vorsitzende Raimund Dehmlow, Diplom-Bibliothekar und Leiter der Online-Redaktion der Ärztekammer Niedersachsen, verzichtete satzungsgemäß auf eine erneute Kandidatur. Zu seinem Nachfolger im Amt des 1. Vorsitzenden wurde Dipl.-Psych. Martin Schumacher (Hannover) gewählt, der als Fachreferent bei der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. (LVG & AFS) tätig ist. Die seit 2014 amtierende 2. Vorsitzende Dr. med. Susanne Rödel, Medical Director bei Spirit Link Medical (Erlangen) und der seit dem gleichen Jahr amtierende Schatzmeister Dipl. Wirtsch.-Ing. Ingo Kusserow (Berlin) vervollständigen den Vorstand.


Dr. Christoph Pedain wurde in den Vorstand der Brainlab AG berufen

(21.12.2015) Dr. Christoph Pedain wurde in den Vorstand der Brainlab AG berufen. Das neue Vorstandsmitglied wird zum 1. Januar 2016 als Chief Operating Officer seine Tätigkeit aufnehmen. Er übernimmt unter anderem die Verantwortung für die Bereiche Produktion und Supply Chain sowie IT und Big Data. Zuvor war Herr Pedain in verschiedenen leitenden Funktionen bei Roche beschäftigt, zuletzt in der Position als General Manager der Roche PVT GmbH (2011 bis 2015). Für Brainlab ist der 41-Jährige kein Unbekannter. Bereits von 2000 bis 2008 arbeitete er bei dem Medizintechnikunternehmen und war in verschiedenen Bereichen der Forschung und Entwicklung sowie im Marketing und Business Development tätig. Gleichzeitig (2001 bis 2004) promovierte er an der Cranfield Universität im Bereich Mergers & Acquisitions. Seine Karriere startete der gelernte Wirtschaftsingenieur als Berater bei KPMG Consulting.


Christoph Pedain folgt auf Stephan Holl, der diese Position von 2009 bis 2015 zuvor innehatte. Dem vierköpfigen Brainlab Vorstand gehören neben dem neuen Mitglied Christoph Pedain nach wie vor Stefan Vilsmeier als Vorstandsvorsitzender, Rainer Birkenbach und Joseph Doyle an.




TUM-Informatiker Prof. Daniel Cremers erhält Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft

(10.12.2015) Der bereits vielfach ausgezeichnete Informatiker Prof. Daniel Cremers (44) von der Technischen Universität München (TUM) erhält nun auch den Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), den wichtigsten deutschen Wissenschaftspreis. Cremers, der seit 2009 an der Fakultät für Informatik der TUM lehrt, wird für seine richtungsweisenden Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der mathematischen Bildverarbeitung und Mustererkennung ausgezeichnet. Diese Forschung zielt darauf ab, Maschinen die Analyse und Interpretation von Bilddaten beizubringen.
Prof. Cremers studierte Physik und Mathematik an den Universitäten Heidelberg, Indiana State/USA und Stony Brook/USA, bevor er in der Informatik an der Universität Mannheim promovierte. Nach Forschungsstationen in Los Angeles (UCLA) und Princeton (Siemens Corp. Research) erhielt er ein Emmy Noether-Stipendium der DFG, wurde 34-jährig an die Universität Bonn berufen und vier Jahre später an die Technische Universität München.
Zu den bisherigen Auszeichnungen des neuen Leibniz-Preisträgers gehören alle wesentlichen Preise des European Research Council der EU: Starting Grant (2009), Proof of Concept Grant (2014), Consolidator Grant (2015). Im Dezember 2010 war Cremers unter den “Germany's Top 40 Researchers Under 40” (Capital) gelistet worden.

Mathias Redders übernimmt Rolle des Beirat-Sprechers der gematik

(03.12.2015) Die Mitglieder des gematik-Beirats haben heute Mathias Redders – Referatsleiter im Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen – zum neuen Sprecher gewählt. Er löst Prof. Dr. Peter Haas von der Fachhochschule Dortmund ab, der das Amt seit 2005 innehatte und nicht wieder zur Wahl antrat. Der Beirat berät die gematik in fachlichen Belangen, die von grundlegender Bedeutung sind. In diesem sind unter anderem die Länder, Vertreter der Patientinnen und Patienten, der Industrieverbände, der Wissenschaft, der Politik, des eGBR-Fachbeirats, der Bundesapothekerkammer, der Bundespsychotherapeutenkammer und die Bundesdatenschutzbeauftragte vertreten.

bvitg-Geschäftsführer Ekkehard Mittelstaedt zum stellvertretenden Sprecher des gematik-Beirats gewählt

(03.12.2015) Der Geschäftsführer des Bundesverbandes Gesundheits-IT – bvitg e. V. Ekkehard Mittelstaedt wurde bei der Sprecherwahl des Beirats der gematik – Gesellschaft für die Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH zum stellvertretenden Sprecher gewählt. Zusammen mit Mathias Redders, dem Verantwortlichen für Gesundheitswirtschaft, Telematik im Gesundheitswesen und Kurorte im Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW sowie Vorsitzenden der Bund-Länderarbeitsgruppe Telematik im Gesundheitswesen, spricht Ekkehard Mittelstaedt für den Zeitraum von zwei Jahren für den Beirat der gematik.

Martin Strunden ist Leiter des neu geschaffenen Referates „Gesundheitswirtschaft und Telemedizin“ des Freistaats Sachsen

(27.11.2015) Das Sozialministerium im Freistaat Sachsen setzt einen neuen Schwerpunkt im Bereich eHealth und hat im Zuge dessen das Referat „Gesundheitswirtschaft und Telemedizin“ neu geschaffen, das Martin Strunden seit Oktober verantwortet. Zuvor war Strunden im Sächsischen Staatsministerium des Innern Pressesprecher und Leiter des Leitungsstabes. Ziele der Arbeit im Ministerium sind die Etablierung des bundeseinheitlichen Standards zur eGK, die Akzeptanzförderung telemedizinischer Anwendungen sowie Stützung der Netzwerke von regionalen KMU der Medizintechnik.

Dr. Frank Oemig ist neuer Senior eHealth Architect bei der Telekom Healthcare Solutions

(01.11.2015) Seit 1. Oktober ist Dr. Frank Oemig Senior eHealth Architect bei der Telekom Healthcare Solutions in Bonn. Zuvor war er bei Agfa HealthCare als Segment Solution Manager for Communication Standards tätig.
 

Joachim Braunschweig verstärkt als Solution Sales Executive das Vertriebsteam von Caradigm

(30.10.2015) Seit dem 1. Oktober verstärkt Joachim Braunschweig als Solution Sales Executive das Vertriebsteam von Caradigm. „Ich möchte mit meiner Erfahrung dazu beitragen, das Unternehmen und seine Lösungen, speziell im Bereich Single-Sign-On und Contextmanagement, noch fester im deutschen Markt zu etablieren. Das klare Ziel ist, weitere neue Anwender zu gewinnen“, beschreibt Braunschweig seine neuen Aufgaben. Der Vertriebsprofi wechselt von der CompuGroup, bei der er zuletzt im Segment `Intersektorale Vernetzung´ tätig war. Insgesamt arbeitet Braunschweig seit mehr als 30 Jahren erfolgreich im Vertrieb von erklärungsbedürftigen IT-Lösungen im Gesundheitswesen, national wie international.

Prof. Dr. Norbert Hosten mit Pomerania Nostra-Preis 2015 ausgezeichnet

(29.10.2015) Für sein langjähriges Engagement in der Telemedizin wurde Prof. Dr. Norbert Hosten in Stettin mit dem Pomerania Nostra-Preis ausgezeichnet. Prof. Hosten gründete und führt bis heute das Projekt „Telemedizin in der Euroregion POMERANIA – Netzwerk“ durch. Der Pomerania Nostra-Preis wird seit 2003 alle zwei Jahre an Personen verliehen, die sich insbesondere im Rahmen von Kunst, Wissenschaft, Politik, Gesellschaftsleben und Wirtschaft in der Region West- und Vorpommern eingesetzt haben. Die Stifter des Preises sind die Städte Stettin und Greifswald, deren Universitäten sowie die Tageszeitung Kurier Szczecinski.
 

Prof. Dr. Ing. Martin Staemmler erhält Innovationspreis der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie

(23.10.2015) Für die Entwicklung des internetbasierten Netzwerkes TKmed® (Telekooperation in der Medizin) erhält der Medizininformatiker Professor Dr. Ing. Martin Staemmler im Rahmen des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) den Innovationspreis der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU). Staemmler ist Professor für Angewandte Informatik und Medizininformatik an der Fachhochschule Stralsund.
 

Alexander Beyer als gematik-Geschäftsführer bestätigt

(06.10.2015) Alexander Beyer ist von den Gesellschaftern als gematik-Geschäftsführer bestätigt worden. Er hatte Anfang Juli die kommissarische Leitung des Unternehmens übernommen.
„Wir freuen uns sehr, dass Herr Beyer nun auch dauerhaft die Geschäftsführung der gematik übernimmt. Mit ihm haben wir einen kompetenten Partner gewonnen, dessen umfassendes Know-how und langjährigen Erfahrungen für die Kontinuität sorgen werden, die nötig ist, um dieses herausfordernde Projekt meistern zu können“, so Dr. Thomas Kriedel (KBV), Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der gematik.
Ich bedanke mich für das Vertrauen und freue mich, die enge und konstruktive Zusammenarbeit mit allen Projektbeteiligten langfristig fortführen zu können“, so Alexander Beyer bei seiner Ernennung.
Der gebürtig aus Hamburg stammende Jurist begleitet bereits seit mehr als zehn Jahren das Projekt in verantwortlicher Position, zuvor war er Leiter der Rechtsabteilung in der gematik.

Nuance ernennt Alan Fowles zum neuen Senior Vice President, Healthcare International Sales & Operations

(28.09.2015) Nuance Communications, Inc. ernennt Alan Fowles mit sofortiger Wirkung zum neuen Vice President, Healthcare International Sales & Operations. Mit dieser Stärkung seines Führungsteams unterstreicht Nuance seine weltweite Position als strategischer Partner und Experte im Gesundheitsmarkt.
Alan Fowles zeichnet sich für den internationalen Kundenkontakt, Verkauf, Vertrieb, Produktmanagement, Marketing, Professional Services und technischen Support verantwortlich. Er übernimmt seine neue Position in einer Zeit in der sich der Gesundheitssektor mit immer mehr Regulierungen, Reformen und dem Druck von Patienten konfrontiert sieht. Weltweit stellt sich die Frage, wie man Technologie sinnvoll einsetzen kann, um die Patientenversorgung zu verbessern, Kosten einzusparen und den gesetzlichen Anforderungen vollumfänglich zu entsprechen.

Erster Preis für Patientensicherheit in der Medizintechnik geht an Dr.-Ing. Tobias Wartzek von der RWTH Aachen

(23.09.2015) Die Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE und das Aktionsbündnis für Patientensicherheit haben zum vierten Mal den "Preis für Patientensicherheit in der Medizintechnik" vergeben. Den ersten Preis und 5.000 Euro erhält Dr.-Ing. Tobias Wartzek von der RWTH Aachen für seine Dissertation "Kontaktlose und robuste Überwachung des kardiorespiratorischen Systems mittels kapazitiver Messtechnik". In seiner Arbeit beschäftigt sich Wartzek mit kontaktlosem medizinischem Monitoring, das Patienten eine nahezu unmerkliche und automatische Überwachung der Vitalparameter ermöglicht. Mit Hilfe kontaktloser Sensoren werden Veränderungen des Gesundheitszustandes bereits frühzeitig erkannt, kosten- und zeitintensive Therapien können vermieden werden.

Professor Stefan Decker führt als zweite Spitze das Fraunhofer FIT

(15.09.2015) Professor Stefan Decker trat zum 1. September 2015 als zweiter Institutsleiter zusätzlich zu Professor Matthias Jarke in die Führung des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik FIT in Sankt Augustin ein. Zeitgleich mit seinem neuen Amt bei Fraunhofer hat Decker einen Ruf der RWTH Aachen auf den Lehrstuhl für Informationssysteme und Datenbanken angenommen. 
Stefan Decker war seit 2006 Professor für Digital Enterprise an der National University of Ireland und geschäftsführender Direktor des Digital Enterprise Research Institute (DERI), Galway, mit rund 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eines der weltweit größten Web-Research-Institute, das 2013 eine Site des Insight Centres for Data Analytics wurde. Deckers Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Global Information Systems, Linked Data, Web Science und SemanticWeb mit besonderem Hinblick auf die zahlreiche Aspekte der Nutzung von offenen vernetzten Daten, etwa in den Lebens- und Geisteswissenschaften. Weitere Themen sind kollaborative Informationssysteme und Online-Datenschutz. Decker studierte Informatik und Wirtschaftswissenschaft an der Universität Karlsruhe, an der er auch seinen Doktorgrad erlangte. Anschließend forschte er an der Stanford University sowie der University of Southern California, bevor er in die Leitung des DERI wechselte.

Maria Michalk ist neue gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

(08.09.2015) Maria Michalk (65) ist am 7. September zur gesundheitspolitischen Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gewählt worden. Bei der gestrigen Fraktionssitzung wurde sie mit großer Mehrheit zur Vorsitzenden der Arbeitsgruppe Gesundheit bestimmt. Sie tritt die Nachfolge von Jens Spahn an, der Anfang Juli als Parlamentarischer Staatssekretär ins Bundesfinanzministerium gewechselt ist. Michalk war bereits zuvor Obfrau der Fraktion im Gesundheitsausschuss des Bundestags.

Benno Herrmann übernimmt Leitung der gematik-Unternehmenskommunikation

(08.09.2015) Benno Herrmann hat am 1. September die Leitung des gematik-Geschäftsbereichs „Unternehmenskommunikation und Marketing“ (UKM) übernommen. Der Bereich umfasst die Öffentlichkeitsarbeit zur Telematikinfrastruktur und elektronischen Gesundheitskarte sowie das Stakeholder-Management. Bis zur Neubesetzung der Position hatte der Bereich UKM unter kommissarischer Leitung des Geschäftsführers Alexander Beyer gestanden.
Herrmann ist seit 2013 für die gematik tätig und verantwortete bisher die Sicherstellung des Informationsflusses zu Heilberuflern und der im Gesundheitswesen agierenden Industrie. Zuvor war er in verschiedenen Führungspositionen der CompuGroup Medical AG tätig.

Guido Lindlar verstärkt Geschäftsführung der Allgeier Tochtergesellschaft Metasonic GmbH

(20.08.2015) Die Allgeier IT Solutions AG gibt die Verstärkung der Geschäftsführung ihrer Tochtergesellschaft Metasonic GmbH bekannt. Mit Guido Lindlar als weiteren Geschäftsführer der Metasonic GmbH baut Allgeier IT Solutions GmbH seine Business Process Management (BPM) Kompetenz seit dem 01. August 2015 divisionsübergreifend weiter aus. Guido Lindlar bringt strategische und operative Erfahrungen in der Transformation von (Vertriebs-)Organisationen mit. Weiterhin blickt er auf eine mehrjährige Karriere als Vertriebsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung, u. a. bei IDS Scheer AG und Software AG, im Lösungsvertrieb zurück. Darüber hinaus hat Lindlar durch seine Fach- und Führungsaufgaben, u. a. bei der Allianz und Telekom, große Business- und Projekterfahrung. Lindlar absolvierte eine Lehre als Bankkaufmann und studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Köln mit Diplom-Abschluss.

Intermedix ernennt Dr. Mathias Schindl als Geschäftsführer

Dr. Mathias Schindl, 49, hat die Geschäftsführung bei der Intermedix Deutschland GmbH, Martinsried, übernommen. Die auf digitale Arztkommunikation spezialisierte Agentur ist ein Unternehmen der CompuGroup Medical Aktiengesellschaft (CGM) in Koblenz. Zusätzlich zeichnet Schindl seit November vergangenen Jahres als Geschäftsführer beim ifap Service-Institut für Ärzte und Apotheker in Martinsried/München, das ebenfalls zu CGM gehört. Der Diplom-Physiker bringt langjährige Erfahrung als Geschäftsführer im E-Health-Markt mit.

Tobias Meixner übernimmt die Leitung des neu geschaffenen Bereichs smartHelios bei Helios

Tobias Meixner, 43, Leiter Unternehmenskommunikation und Marketing des Klinikkonzerns Helios in Berlin, wird zum 1. August 2015 die Leitung des neu geschaffenen Bereichs smartHelios übernehmen. In diesem Geschäftsbereich, der zum Start-up-Accelerator helios.hub gehört, werden E-Health-Aktivitäten gebündelt.
Den bisherigen Posten von Meixner übernimmt Natalie Erdmann, 44, die seit 2008 bei Helios als Regionalleiterin Unternehmenskommunikation und Marketing der Region Mitte-Nord tätig ist und diese Position auch künftig wahrnehmen wird.

Michael Scherrer ist neuer CEO der Caterna Vision

01.08.2015 Michael Scherrer ist neuer CEO der Caterna Vision. Die Caterna Vision GmbH entwickelt und vertreibt digitale Diagnose und Behandlungsmethoden im Bereich der Augenheilkunde. Caterna Vision kombiniert erprobte Ansätze aus Praxis und Forschung mit fortschrittlichen digitalen Technologien und generiert daraus neue Potenziale für telemedizinische Anwendungen. Die Produkte werden über eine Online-Therapieplattform angeboten und können als Bildschirmanwendungen vom Patienten ausgeführt werden. Caterna baut die Therapie-Plattform für verschiedene Krankheitsbilder aus und öffnet sie für externe Anbieter telemedizinischer Dienste.

Prof. Dr. Peter Mildenberger zum User Co-Chair von IHE Europa wiedergewählt

17.07.2015 Prof. Dr. Peter Mildenberger ist als User Co-Chair von IHE Europa wiedergewählt worden. Gemeinsam mit Lapo Bertini, Italien (bereits im vergangenen Jahr zum IHE-Europa Vendor Co-Chair gewählt) wird er die Geschicke von IHE Europa für weitere zwei Jahre lenken. Peter Mildenberger, Professor der Radiologie am Universitätsklinikum Mainz, verantwortet auch die IT in der Radiologie des Universitätsklinikums und findet daneben noch Zeit, um als Autor und Co-Autor für mittlerweile über 100 wissenschaftliche Veröffentlichungen zu fungieren. Als engagiertes Mitglied der „European Society of Radiology (ESR)“ beteiligte sich Peter Mildenberger bereits in wichtigen EU Projekten, in denen die Profile der IHE genutzt wurden, um die Integration der IT Systeme im Gesundheitswesen voran zu bringen.

Wie in der Vergangenheit wird sich die Hauptarbeit von ihm auf die Gremien „IHE-Europe EU Affairs Committee“ und „IHE-Europe MarCom Committee“ konzentrieren.

Alexander Beyer übernimmt Geschäftsführung der gematik

07.07.2015 Nach dem Ausscheiden von Prof. Dr. Arno Elmer als Geschäftsführer der gematik zum 30. Juni 2015 übernimmt Alexander Beyer als Interimsgeschäftsführer diese Aufgabe. Der gebürtig aus Hamburg stammende Jurist arbeitete bisher als Leiter Recht in der gematik und hat sowohl die Ausschreibungen als auch die Verhandlungen mit der Industrie in den letzten Jahren in verantwortlicher Position begleitet. 

Dr. Jan Oliver Wenzel ist Nachfolger von Rudolf Kögel in der medatixx-Geschäftsführung

08.06.2015 • Dr. Jan Oliver Wenzel löst Rudolf Kögel, den bisherigen Co-Geschäftsführer des Praxissoftware-Herstellers medatixx, ab. Kögel ging Ende Mai 2015 „in seinen wohlverdienten ‚Unruhestand‘“, wie das Unternehmen mitteilt. Der promovierte Volkswirt Wenzel wechselt von der Berner & Mattner Systemtechnik in München, wo er zuletzt als Kaufmännischer Geschäftsführer tätig war, zu medatixx an den Firmensitz in Eltville. Wenzel leitet das Unternehmen nun zusammen mit dem langjährigen medatixx-Geschäftsführer Jens Naumann. Seit Anfang 2015 hatte Wenzel die Gelegenheit, sich in Zusammenarbeit mit Rudolf Kögel in die Strukturen des Unternehmens medatixx einzuarbeiten. Seit Juni 2015 ist er nun mit Naumann allein verantwortlich für die Geschicke des Softwareherstellers.



Prof. Dr. Britta Böckmann ist neues Mitglied des Aufsichtsrats der Philips Deutschland GmbH

03.06.2015 • Frau Prof. Dr. Britta Böckmann ist seit dem 1.6.2015 Mitglied des Aufsichtsrats der Philips Deutschland GmbH. Herr Manfred Halbe ist aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden, und Frau Prof. Dr. Britta Böckmann ist als Mitglied nachgerückt.

» Mehr zu Prof. Dr. Britta Böckmann in unserem Who is Who

Dr. Marianne Mertens ist Preisträgerin des Klee-Preises 2015

28.05.2015 • Dr. Marianne Mertens ist Preisträgerin des von der Deutschen Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE (VDE|DGBMT) und der Stiftung Familie Klee vergebenen Klee-Preises 2015. Sie erhält den mit 5.000 Euro dotierten Preis für Ihre Dissertation "Theranostic Tissue Engineering: Magnetic Resonance Imaging of Biohybrid Vascular Grafts", die sie am Helmholtz-Institut für Biomedizinische Technik erarbeitete. Dr. Mertens entwickelte darin eine Methodik zur Markierung und Visualisierung biohybrider vaskulärer Gefäßprothesen. Die Methodik stellt einen wichtigen Schritt zur Etablierung von Bildgebung im Bereich des Tissue Engineerings - der Gewebezüchtung - dar und leistet damit einen entscheidenden Beitrag zu verbesserter Produktion und Entwicklung biologischer Implantate.



Prof. Dr. Wilhelm Behringer ist Deutschlands erster Professor für Notfallmedizin

30.04.2015 • Das Universitätsklinikum Jena (UKJ) hat deutschlandweit die erste Professur für Notfallmedizin an einer Uniklinik besetzt: Anfang April trat Prof. Wilhelm Behringer sein Amt an. Er leitet damit auch das Zentrum für Notfallmedizin am einzigen Thüringer Universitätsklinikum. Prof. Behringer wechselte von Wien nach Jena: In der österreichischen Hauptstadt war er zuvor u.a. mehrere Jahre als Oberarzt in der Universitätsklinik für Notfallmedizin im Allgemeinen Krankenhaus und zuletzt als Primarius der Notfallabteilung des Sozialmedizinischen Zentrums Floridsdorf tätig. 2009 bis 2011 war er Leiter der Notfallmedizin einer Klinik in Abu Dhabi mit ca. 100.000 Notfallpatienten pro Jahr. Von 2011 bis 2014 war Prof. Behringer Präsident der Österreichischen Vereinigung für Notfallmedizin.

Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Arno Elmer verlässt gematik zum Juli 2015

24.04.2015 • Prof. Dr. Arno Elmer, Hauptgeschäftsführer der gematik GmbH seit Januar 2012, verlässt auf eigenen Wunsch zum 01.07.2015 das Unternehmen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen.
Herrn Prof. Elmer ist es mit seinem Managementteam in den vergangenen Jahren gelungen, den Turnaround des Projekts „Telematikinfrastruktur und elektronische Gesundheitskarte“ zu erreichen, so die gematik in ihrer Mitteilung. Das Projekt geht nun in die nächste wichtige und entscheidende Phase: Den Start der Erprobung der sicheren und sektorübergreifenden Telematikinfrastruktur für das deutsche Gesundheitswesen.
Dr. Thomas Kriedel (Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der gematik): „Es ist Herrn Prof. Elmer gelungen, das Projekt erfolgreich nach vorne zu bringen und dabei auch viele Ärzte und Zahnärzte, insbesondere als Erprobungsteilnehmer, wieder für das Projekt zu gewinnen. Wir bedauern das Ausscheiden von Prof. Elmer und bedanken uns für die langjährige sehr erfolgreiche Zusammenarbeit.“
Prof. Dr. Arno Elmer: „Ich danke den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der gematik für ihren großen Einsatz und allen Gesellschaftern für die konstruktive Zusammenarbeit. Ich bin dankbar dafür, dass ich dieses wichtige gesundheitspolitische Projekt begleiten durfte.“

Allgeier IT Solutions verstärkt Vorstand mit Dr. Jens Stief

23.04.2015 • Die Allgeier Gruppe verstärkt mit Dr. Jens Stief, 44, den Ausbau und die Internationalisierung der IT-Lösungskompetenz. Als zweites Mitglied im Vorstand der Allgeier-Tochter Allgeier IT Solutions AG wird Dr. Jens Stief die AG auf Vorstandsebene repräsentieren – zusammen mit dem Vorstandsmitglied Hubert Rohrer. Sein Studium des Wirtschaftsingenieurwesens hat Dr. Stief an der Technischen Universität Kaiserslautern abgeschlossen. Anschließend promovierte er an der University of California Los Angeles (UCLA) und an der TU Kaiserslautern mit Schwerpunkt Technology Management und International Management. Dr. Stief bekleidet seit 1999 Führungspositionen in der IT-Industrie und hat den Wandel eines führenden deutschen Fachverlags zum integrierten softwarebasierten Informationsdienstleister verantwortet. In den vergangenen fünf Jahren hat Dr. Stief die dynamische Expansion eines führenden deutschen Branchen-Software-Anbieters in Asien und Afrika vom Standort Kuala Lumpur aus geleitet.

Prof. Udo Kragl zum neuen Vorstandsvorsitzenden des BioCon Valley MV e.V. gewählt

16.04.2015 • Auf ihrer Jahresversammlung am Mittwoch, dem 15. April 2015, in Rostock wählten die Mitglieder des BioCon Valley MV e. V. turnusgemäß einen neuen Vorstand. In das Amt des Vorstandsvorsitzenden wurde der Mitbegründer der Enzymicals AG und Dekan der Interdisziplinären Fakultät an der Universität Rostock, Prof. Dr. Udo Kragl, berufen. 

Er übernahm diese Funktion von der Geschäftsführerin der Cheplapharm GmbH, Prof. Dr. Dagmar Braun, die für dieses Amt nicht mehr kandidierte, aber weiterhin dem Vorstand des BioCon Valley MV e.V. angehört. Als weitere Vorstandsmitglieder wurden bei den Wahlen die Rektorin der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Prof. Dr. Johanna Eleonore Weber, der Rektor der Universität Rostock, Prof. Dr. Wolfgang Schareck, der Geschäftsführende Gesellschafter der ARTOSS GmbH, Dr. Walter Gerike, der Geschäftsführende Direktor des Hotels Neptun, Guido Zöllick, der Bürgermeister der Stadt Teterow, Dr. Rainer Dettmann, und der Firmeninhaber der BusinessXcel GmbH, Guenther Mohr, in das Gremium gewählt.
Prof. Dr. Udo Kragl wurde 1961 in Sieglar (Rhein-Sieg-Kreis, NRW) geboren, ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Nach Chemiestudium, Promotion und Habilitation an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn wurde er 1998 auf den Lehrstuhl für Technische Chemie am Fachbereich Chemie der Universität Rostock berufen und zum Professor (C4) ernannt. Seit 2007 ist Prof. Kragl Dekan der neugegründeten Interdisziplinären Fakultät an der Universität Rostock.

Prof. Dr. Karl-Heinz Kuck übernimmt Präsidentschaft der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK)

10.04.2015 • Die Präsidentschaft der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) übernahm der Hamburger Kardiologe Prof. Dr. Karl-Heinz Kuck, Chefarzt der Abteilung für Kardiologie an der Asklepios Klinik St. Georg in Hamburg. Prof. Kuck gilt als Spezialist für die Behandlung von Herzrhythmusstörungen, insbesondere von Vorhofflimmern. So hat er die heute weit verbreitete Methode der Katheterablation, bei der Herzrhythmusstörungen mittels Verödung bekämpft werden, entscheidend mit entwickelt und geprägt. Für seine Präsidentschaft hat er angekündigt, die jüngsten Qualitätsinitiativen der DGK, zum Beispiel im Bereich der Zertifizierung von TAVI Zentren und TAVI Behandlern, auszuweiten und als nächstes Projekt die Zertifizierung von Vorhofflimmer-Zentren voranzutreiben.

Im Rennen um den President Elect, der dann im Jahr 2017 nach der DGK-Jahrestagung die Präsidentschaft übernehmen wird, konnte sich Prof. Dr. Hugo A. Katus durchsetzen. Er ist Ärztlicher Direktor der Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie des Universitätsklinikums Heidelberg und blickt innerhalb der DGK auf eine lange Erfahrung zurück, unter anderem gründete Prof. Katus 2001 die Akademie der DGK. In Heidelberg eröffnete er 2004 die erste Chest Pain Unit in Deutschland sowie 2012 die erste Advanced Heart Failure Unit. Prof. Katus war unter anderem an der Erfindung des Troponin-Tests beteiligt, der zu einer nachhaltigen Veränderung der Diagnostik und Therapie von Herzerkrankungen beigetragen hat.

Jörg Schroeder wechselt zur BITMARCK Holding GmbH

30.03.2015 • Jörg Schroeder, bislang Geschäftsführer der BITMARCK Software GmbH, wechselt in die BITMARCK Holding GmbH. Dies wurde vom BITMARCK-Aufsichtsrat mit sofortiger Wirkung beschlossen. Schwerpunkt seiner neuen Aufgabe ist es, die langfristige strategische Ausrichtung der Unternehmensgruppe von zentraler Stelle aus zu steuern. Andreas Strausfeld, Vorsitzender der BITMARCK-Geschäftsführung, wird sich vorerst verstärkt um die Geschicke der BITMARCK Software GmbH kümmern.

Frank Brecher wird in den Vorstand der CompuGroup Medical AG berufen

23.03.2015 • CompuGroup Medical AG beruft Frank Brecher in den Vorstand. In seiner neuen Position übernimmt Brecher die Verantwortung für das Prozess- und Effizienzmanagement im Konzern. In seiner Sitzung am 19. März 2015 beschloss der Aufsichtsrat der CompuGroup Medical AG unter dem Vorsitz von Dr. Klaus Esser die Erweiterung des Vorstands um das Ressort „Prozess- und Effizienzmanagement“ und berief zugleich Frank Brecher mit Wirkung zum 01. April 2015 in diese neue Position des „Chief Process Officers“. Neben Vorstandsvorsitzenden und Unternehmensgründer Frank Gotthardt wird Brecher künftig als viertes Vorstandsmitglied gemeinsam mit Christian B. Teig (Finanzvorstand) und Uwe Eibich (Vorstand D-A-CH) den Erfolgskurs des Koblenzer Unternehmens weiter vorantreiben.

Der 45-jährige Brecher ist bereits seit 1998 Mitarbeiter der CompuGroup Medical. Er durchlief verschiedene Leitungspositionen in der Dentalsparte des Konzerns und verantwortete ab Ende 2007 das CGM-Geschäft im Krankenhaus-, Klinik- und Pflegesektor in Deutschland. Brecher begleitete 2011 den Unternehmenskauf der LAUER-FISCHER GmbH und realisierte binnen weniger Monate die Integration in den CGM-Konzern. Seit April 2013 koordiniert Herr Brecher zudem den konzernweiten Rollout der neuen und einheitlichen IT-Plattform „OneGroup IT“ zu der auch SAP ERP und SAP CRM gehören.

Allgeier IT Solutions AG verstärkt Geschäftsleitung mit Mike Wagner

17.03.2015 • Mit dem Diplomkaufmann Mike Wagner baut die Allgeier IT Solutions AG ihre Vertriebs- und Lieferkompetenz divisionsübergreifend aus. Herr Wagner übernimmt den Auf- und Ausbau einer übergeordneten Vertriebs- und Liefereinheit mit Schwerpunkt auf Lösungen und Dienstleistungen insbesondere im Umfeld Cloud-, Microsoft- und Managed Services. Ziel ist es, das gemeinsame Portfolio der zur Division Allgeier IT Solutions AG gehörenden Gesellschaften aus der Dachgesellschaft heraus bei Bestands- und Neukunden integrativer zu vermarkten und auszuliefern. Die IT-Strategien der Kundenunternehmen sollen damit noch besser unterstützt und umgesetzt werden. Dazu wird Herr Wagner eng mit den einzelnen Divisionsgesellschaften zusammenarbeiten und diese auch durch seine langjährige Leitungs- und Führungserfahrung aktiv unterstützen.



Mathias Siewert hat die Leitung der neuen medatixx-Niederlassung Nordost in Berlin übernommen

13.03.2015 • Der Praxissoftwarehersteller medatixx hat in Berlin die medatixx-Niederlassung Nordost gegründet. Die Leitung des medatixx-Standortes in der Bundeshauptstadt hat der frühere medatixx-Vertriebs- und Marketingleiter Mathias Siewert. „Da sich zwei der drei Geschäftsführer unseres langjährigen Vertriebspartners MEDWORXS völlig neuen Aufgaben zuwenden wollten, haben wir uns entschlossen, das Unternehmen zu übernehmen und als medatixx-Niederlassung Nordost zu positionieren“, erläutert medatixx-Geschäftsführer Jens Naumann den Schritt. Die neun MEDWORXS-Mitarbeiter wurden von medatixx übernommen, sodass alle 630 Praxen ihre gewohnten Ansprechpartner behalten und die Mitarbeiter auch zukünftig einen spannenden Arbeitsplatz haben. Die medatixx-Niederlassung Berlin ist darüber hinaus ein Standort der medatixx-akademie.



Monika Rimmele ist für den neugeschaffenen Bereich „Politik, Internationale Strategie und Marktentwicklung“ bei VISUS verantwortlich

26.01.2015 • Seit Januar dieses Jahres ist Monika Rimmele für den neugeschaffenen Bereich „Politik, Internationale Strategie und Marktentwicklung“ bei VISUS verantwortlich. In dieser Funktion wird die 30-jährige Märkte und Gesundheitssysteme der einzelnen Länder analysieren, um u.a. die jeweiligen Bedarfe zu ermitteln, Kontakt zu Ministerien und anderen Behörden aufzubauen und Market-Access-Strategien zu erarbeiten. Bevor sie zu VISUS kam, war sie beim deutschen Bundesverband Gesundheits-IT  (bvitg e. V.) als Referentin für Politik & Strategische Vernetzung & Regierungskontakte zuständig für die nationale und internationale Repräsentanz des Verbandes sowie für dessen Interessensvertretung gegenüber Politik und Institutionen. Sie verfügt über exzellente nationale und internationale Kontakte und hat darüber hinaus die notwendigen Erfahrungen in der bilateralen Projektentwicklung. Als Referentin des deutschen Bundesministeriums für Gesundheit war sie beispielsweise mit dem Aufbau, der Koordinierung und der Weiterführung gesundheitspolitischer Programme in Frankreich, der Mongolei, Russland und der Ukraine betraut.

René Obermann soll Prof. Rolf Hinz im Aufsichtsrat der CompuGroup Medical AG nachfolgen

16.01.2015 • Der Aufsichtsrat der CompuGroup Medical AG hat am 16. Januar 2015 entschieden, der ordentlichen Hauptversammlung der CompuGroup Medical AG, die für den 20. Mai 2015 vorgesehen ist, Herrn René Obermann als Nachfolger für Herrn Prof. Dr. Rolf Hinz vorzuschlagen. Herr Prof. Hinz hat sein Aufsichtsratsmandat zum 06. Februar 2015 niedergelegt.
Der Vorstand hat für den Zeitraum bis zur ordentlichen Hauptversammlung im Mai dieses Jahres die gerichtliche Bestellung von Herrn Obermann beim Amtsgericht Koblenz beantragt. 
Prof. Hinz gehörte dem Aufsichtsrat der CompuGroup seit 1993 ohne Unterbrechung an. René Obermann bringt aufgrund seiner langjährigen Mitgliedschaft in weiteren Aufsichtsräten anderer Gesellschaften sowie seinen langjährigen Tätigkeiten als Vorstandsvorsitzender der Deutsche Telekom AG, als CEO bei der Ziggo NV und als Partner bei Warburg Pincus, LLC  laut CompuGroup Medical die besten Voraussetzungen für diese neue Aufgabe mit.

Prof. Dr. Ina Schieferdecker wurde in die Institutsleitung des Fraunhofer FOKUS berufen

12.01.2015 • Der Vorstand der Fraunhofer-Gesellschaft berief Prof. Dr. Ina Schieferdecker zum 1. Januar 2015 in die Leitung des Fraunhofer-Instituts für Offene Kommunikationssysteme FOKUS in Berlin. Sie leitet das Institut gemeinsam mit Prof. Dr. Manfred Hauswirth, der als Nachfolger von Prof. Radu Popescu-Zeletin seit dem 1. Oktober 2014 geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer FOKUS ist.
Prof. Dr. Ina Schieferdecker studierte mathematische Informatik an der Humboldt-Universität zu Berlin und erhielt ihre Promotion 1994 an der Technischen Universität Berlin. Seit 1993 ist sie bei FOKUS tätig und hat eine Professur an der Freien Universität Berlin zu Modellbasierter Entwicklung und Qualitätssicherung softwarebasierter Systeme inne. Bei FOKUS entwickelte sie die Kompetenzzentren Testing, Interoperability and Performance TIP, Modeling and Testing MOTION und das System Quality Center SQC. Sie ist unter anderem Vizepräsidentin des Arbeitskreises Software Qualität und Fortbildung (ASQF) und Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech).

Führungswechsel im Vorstand von IHE Deutschland – Alexander Ihls wird neuer Vendor Co-Chair

10.12.2014 • Neuer stellvertretender Vorstandsvorsitzender von IHE Deutschland ist Alexander Ihls (Telekom Healthcare Solutions). Er übernimmt die Rolle des Vendor Co-Chairs im Vorstand. Weiterhin Vorstandsvorsitzender ist Prof. Björn Bergh (Universitätsklinikum Heidelberg), der die Aufgabe als User Co-Chair inne hat. Der ehemalige Vendor Co-Chair, Dr. Georg Heidenreich (Siemens AG Healthcare Sector) trat nach langer ehrenamtlicher Vorstandstätigkeit nicht erneut an. IHE richtet seine Interoperabilitätsbemühungen stets nach den Markanforderungen der Anwender und Hersteller aus, daher wurde die Form der Doppelspitze, also einen Anwender- und einen Herstellervertreter im Vorstand, satzungsmäßig verankert, wobei der Anwender den Vorsitz übernimmt.

Horst Martin Dreyer wird operativer Geschäftsführer der i-SOLUTIONS Health GmbH

09.12.2014 • Horst Martin Dreyer verstärkt ab sofort als operativer Geschäftsführer das Management der i-SOLUTIONS Health GmbH. Neben dem neuen kaufmännischen Geschäftsführer Michael Bieger und dem Vorsitzenden Geschäftsführer Peter Herrmann soll Dreyer die Produkte und Prozesse im mittelständisch ausgerichteten Unternehmen verbessern und den Fokus noch stärker auf Kundenorientierung legen.

Andreas Quistorf ist neuer Medical Division Manager bei Olympus Deutschland

28.11.2014 • Olympus strukturiert seine Medical Organisation neu: Seit Oktober 2014 verantwortet Andreas Quistorf (48) das komplette Medical Geschäft innerhalb der deutschen Vertriebsorganisation. In dieser Position berichtet Quistorf direkt an Michael Speiser, Vorsitzender der Olympus Deutschland Geschäftsführung. Seit 1998 ist Quistorf bei Olympus tätig. Mit einem vertriebsorientierten Fokus und der Spezialisierung der Vertriebsgruppen innerhalb des Geschäftsbereichs Surgical Endoscopy hat er maßgeblich dazu beigetragen, Olympus erfolgreich im Markt zu etablieren.

Dr. Thomas Kriedel übernimmt Vorsitz der gematik-Gesellschafterversammlung

20.11.2014 • Die Gesellschafter der gematik haben gestern Dr. rer. soc. Thomas Kriedel, Bevollmächtigter der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), zum neuen Vorsitzenden der Gesellschafterversammlung gewählt. Dr. Thomas Kriedel war von 2002 bis 2004 Hauptgeschäftsführer der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe. Seit 2005 ist er Mitglied des Vorstandes und verantwortet dort die Geschäftsbereiche Personal, Finanzen und Controlling sowie Infrastruktur und Informationstechnologie.Den stellvertretenden Vorsitz übernimmt turnusgemäß Dr. Doris Pfeiffer, Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes. Der Vorsitz des obersten Gremiums in der gematik wechselt jährlich zwischen dem GKV-Spitzenverband und der Heilberuflerseite. Der stellvertretende Vorsitzende bei der gematik, Dr. Günther E. Buchholz von der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV), verzichtete auf eine Wiederwahl.

Dr. Wolrad Rube ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender und Michael Bieger verstärkt als CFO die Geschäftsführung der iSOFT Health GmbH

19.11.2014 • Radiomed, neuer Gesellschafter der iSOFT Health GmbH, setzt den Umbau der iSOFT Health GmbH vom Konzern-geprägten US-Unternehmen zum deutschen Mittelständler konsequent fort. Radiomed ist es gelungen, mit Dr. Wolrad Rube (Foto oben) einen ausgewiesenen Mittelständler und Kenner des deutschen Gesundheitsmarktes für den Vorsitz des Aufsichtsrates der iSOFT Health GmbH zu gewinnen. Rube hat mit fliegel data jahrelang den Markt mit KIS-, RIS- und Laborsoftware versorgt. Als ehemaliger Vorsitzender des heutigen bvitg e.V. (Bundesverband Gesundheits-IT) ist er gut vernetzt. Rube wird dem Geschäftsführungsteam rund um den langjährig erfahrenen Geschäftsführer Peter Herrmann mit Rat und Tat zur Seite stehen. Mit Rube kommt Michael Bieger (ehemals fliegel data, Foto unten) als neuer mittelständisch geprägter kaufmännischer Geschäftsführer (CFO) hinzu.

Matthias Meierhofer wurde von dänischer Kronprinzessin zum Healthcare-Botschafter in Dänemark ernannt

18.11.2014 • Ihre Königliche Hoheit Kronprinzessin Mary von Dänemark ist Schirmherrin des Verbandes „Healthcare Denmark“ und hat in dieser Funktion am 29.10.2014 in Kopenhagen 12 internationale Gesundheitsexperten aus Deutschland, Großbritannien und den USA zu Healthcare-Botschaftern des Landes Dänemark berufen. Matthias Meierhofer bringt als Vorsitzender des Verbandes Gesundheits-IT e.V (bvitg) sowie als Gründer und Vorstandsvorsitzender des Softwareunternehmens MEIERHOFER AG seine Erfahrungen und Kompetenzen im Bereich Gesundheits-IT in das Gremium mit ein. Gleichzeitig sollen die Botschafter als Multiplikatoren für dänische Healthcarelösungen fungieren. Dabei geht es nicht darum,  einzelne Produkte vorzustellen. Ziel ist es vielmehr, Know how zu bündeln und über die  allgemeine Innovationskraft des dänischen Gesundheitswesens zu informieren. Dieses gilt als enorm effizient und ist vor allem im Bereich IT eines der fortschrittlichsten der Welt.

K|M|S holt Felix Dorn (o.) in die Marketing-Leitung und Winfried Meetz (u.) verstärkt K|M|S Entwicklung

07.11.2014 • Felix Dorn (o.) soll für K|M|S die Marketing-Geschicke in die Hand nehmen.Zu seinen vorrangigen Aufgaben gehören seit Oktober dieses Jahres die Positionierung des Unternehmens im Markt und im Wettbewerb sowie die Profilierung der Marke K|M|S, einschließlich der Lösungen und Produkte. Felix Dorn war vorher als Leiter Unternehmenskommunikation in der Damp-Gruppe (jetzt Helios) in Schleswig-Holstein, als Leiter Marketing und Vertrieb bei der Albertinen-Gruppe in Hamburg oder auch zuletzt bei dem Ismaninger Krankenhauskonzern Sana Kliniken AG tätig.
Mit Winfried Meetz (u.) baut K|M|S sein Entwicklungsteam weiter aus. Der Experte wird sich insbesondere mit der Datenbankentwicklung befassen. Damit stärkt das Unternehmen seine Kompetenz auf diesem Gebiet, um auch künftig an der Spitze des Fortschritts zu stehen und innovative Lösungen zum Nutzen der Kunden voranzutreiben.

Kai Florysiak, Geschäftsführer der Metropolregion GmbH, wurde in den Beirat eHealth.Niedersachsen berufen

30.10.2014 • Kai Florysiak, Geschäftsführer der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg GmbH ist durch die Staatssekretärin Daniela Behrens im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr als stimmberechtigtes Mitglied in den Beirat eHealth.Niedersachsen des Landes Niedersachsen berufen worden. eHealth.Niedersachsen ist eine Initiative des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zur Erschließung der Wirtschaftspotenziale von eHealth im Rahmen der wachsenden Gesundheitswirtschaft für mittelständische Unternehmen in Niedersachsen.

Prof. Dr. Jakob Rehof, Institutsleiter des Dortmunder Fraunhofer-Instituts für Software- und Systemtechnik ISST, wird E-Health-Repräsentant in Dänemark

10.10.2014 • Hohe Ehre für einen gebürtigen Dänen: Prof. Dr. Jakob Rehof, Institutsleiter des Dortmunder Fraunhofer-Instituts für Software- und Systemtechnik ISST, wurde von Ihrer Königlichen Hoheit Kronprinzessin Mary von Dänemark zum Internationalen Repräsentanten für die dänische Gesundheitswirtschaft ernannt. Die Organisation »Healthcare Denmark«, deren Patronin die Krinprinzessin ist, arbeitet im Auftrag des Landes Dänemark und privater dänischer Industrieunternehmen an der internationalen Vermarktung dänischer Lösungen für das Gesundheitswesen. Ziel ist es nicht, einzelne Produkte im Ausland zu verkaufen, sondern generell die Innovationskraft der dänischen Gesundheitsbranche gebündelt darzustellen. Um diesen Auftrag noch besser erfüllen zu können, hat Healthcare Denmark nun ein Komitee aus insgesamt zwölf internationalen Repräsentaten aus Großbrittannien, den USA und Deutschland ernannt. Unter ihnen ist auch Professor Jakob Rehof, der seit 2006 das Dortmunder Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST leitet.

KoCo Connector Vorstand Emily Andreae wird stellvertretende Vorsitzende im BITKOM AK E-Health

10.10.2014 • In seiner Sitzung Ende September wählte der E-Health Arbeitskreis des BITKOM Emily Andreae, Vorstand der KoCo Connector AG, zur stellvertretenden Vorsitzenden. Zusammen mit Dr. Axel  Wehmeier, Deutsche Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH, der den Vorsitz inne hat,  führt die Medizinökonomin den Arbeitskreis, an dessen Veranstaltungen regelmäßig hochkarätige Vertreter aus knapp 100 BITKOM-Mitgliedsunternehmen teilnehmen. Neben dem Monitoring der Fortschritte bei der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) werden darin zahlreiche aktuelle Fragen rund um die Themen E-Health und Telemedizin behandelt, etwa die Vernetzung des Gesundheitssektors oder der Datenschutz im Gesundheitswesen. Dies sind auch für die KoCo Connector AG zwei Kernthemen.

Führungswechsel im bvitg-Vorstand – Matthias Meierhofer wird neuer Vorstandsvorsitzender, Uwe Eibich übernimmt stellvertretenden Vorstandsvorsitz

01.10.2014 • Neuer Vorstandsvorsitzender ist Matthias Meierhofer (MEIERHOFER AG, Bild oben), ehemaliger stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Verbands und seit 2008 Mitglied des Vorstands. Für ihn rückt Uwe Eibich (CompuGroup Medical AG, Bild unten) nach, der seit 2011 Vorstandsmitglied ist. Weiterhin im Vorstand vertreten sein wird Jörg Holstein (VISUS Technology Transfer GmbH), der sich ebenfalls seit 2011 im Vorstand betätigt.
Erneutes Mitglied im bvitg-Vorstand ist Jens Naumann (medatixx GmbH & Co. KG), der schon einmal im Jahr 2011 für den bvitg-Vorstand tätig war und nun die Position des bvitg-Finanzvorstandes einnehmen wird. Ganz neu in den Vorstand gewählt wurde Dr. Axel Wehmeier (Telekom Healthcare Solutions).„Ich freue mich sehr über den Vertrauensbeweis und darauf, mich mit dem neu aufgestellten Vorstandsteam weiter für bessere politische Rahmenbedingungen für Gesundheits-IT einzusetzen.“, so Meierhofer. „IT ist mittlerweile ein wesentlicher Bestandteil der deutschen Gesundheitsversorgung, wird vom Gesetzgeber aber noch nicht  genügend gefördert. Das möchte ich ändern.“Der ehemalige Vorstandsvorsitzende, Bernhard Calmer (Siemens AG Healthcare Sector), und vorheriger bvitg-Finanzvorstand Simon Saatmann (Saatmann GmbH & Co. KG) traten nach langer ehrenamtlicher Vorstandstätigkeit nicht erneut an.

Dr. Doug Fridsma verlässt ONC und wird President und CEO der American Medical Informatics Association (AMIA)

23.09.2014 • Dr. Doug Fridsma, Chief Science Officer des Office of the National Coordinator for Health IT (ONC) verlässt im November das ONC und wird Präsident und CEO der American Medical Informatics Association (AMIA). Fridsma war in den vergangenen vier Jahren eine treibende Kraft im ONC, insbesondere in den Bereichen der Entwicklung von Standards und der Interoperabilität, und betrieb maßgeblich die Entwicklung eines landesweiten Gesundheitsinformationsnetzes zu einer Public-Private-Partnership. Er unterstützte auch zeitweise das Health IT Standards Committee, ein Beratungsgremium des Bundes, bevor er zur ONC kam. Er ist derzeit noch tätig als Vorstandsmitglied der beiden Standardisierungsinitiativen HL7 International und National eHealth Collaborative (NeHC), einer Public-Private-Partnership-Organisation.

Glenn Witerski verstärkt Serviceteam von Caradigm im DACH-Markt

17.09.2014 • Caradigm verstärkt sein Team weiter. Neu dabei ist Sigmund Glenn Witerski, der künftig das Team des Professional Services in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit seinem Know-how unterstützt. Er wird sich in seiner Rolle sowohl um die Beratung, wie auch die Konfiguration, Implementierung und Optimierung der Lösungen kümmern. Der Softwareingenieur Witerski blickt auf einen mehr als 25-jährigen Werdegang in der Software- und Systementwicklung zurück. Sein besonderes Augenmerk galt dabei der Microsoft-Technologie sowie Fragen der Datenspeicherung und Datensicherheit. Zuletzt war er bei einem großen Gesundheitsdienstleister tätig und hat sich mit der Optimierung von Geschäftsprozessen beschäftigt.

Prof. Manfred Hauswirth wird neuer Institutsleiter am Fraunhofer FOKUS

12.09.2014 • Der Vorstand der Fraunhofer-Gesellschaft hat Prof. Dr. Manfred Hauswirth zum geschäftsführenden Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Offene Kommunikationssysteme FOKUS in Berlin bestellt. Hauswirth tritt sein neues Amt zum 1. Oktober 2014 an. Parallel dazu übernimmt er die Professur für das Fachgebiet »Verteilte offene Systeme« an der Technischen Universität Berlin. Prof. Popescu-Zeletin wird zum 30. September 2014 aus seiner Funktion als Institutsleiter des Fraunhofer FOKUS ausscheiden.
Hauswirth war bisher Vizedirektor des Digital Enterprise Research Instituts (DERI) in Galway, Irland. Das DERI ist eines der weltweit größten Web-Research-Institute zu dessen Kuratorium u.a. der Begründer des World Wide Web, Sir Tim Berners-Lee gehört. Zusätzlich zu seiner Position am DERI hatte Hauswirth eine Professur an der Nationalen Universität von Irland inne. In seiner Forschungsarbeit beschäftigt sich der Österreicher insbesondere mit dem Internet der Dinge, Linked Data, semantischen Sendernetzen und verteilten Informationssystemen.

Werner Rodorff ist neuer Chief Executive Officer und Senior Vice President North America bei CompuGroup Medical US

07.08.2014 • Der langjährige CGM Manager Werner Rodorff hat die Aufgaben von Dr. Norbert H. Fischl übernommen, der bislang die Positionen des  CEO der CGM US und des Senior Vice President North America innehatte. Kent Broström, seit 2013 bei der CGM US, bleibt als Chief Operating Officer im Topmanagement der CGM US. Der Führungswechsel steht für eine starke CGM US Organisation mit einem hoch motiviertem Team und für ein klares Bekenntnis zu einem  noch stärkeren Fokus auf Wachstum und Kundenorientierung.
Werner Rodorff arbeitet seit 2009 für die CGM US und hatte seitdem Positionen als Vice President Research and Development, Chief Technology Officer und als General Manager für das Segment Health Connectivity Service (HCS) inne. Zuletzt war er für die Führung  des US Bereichs Software Assisted Medicine (SAM), der hochmodernen Plattform für Versorgungssteuerung, verantwortlich.  Mit stark ausgeprägten unternehmerischen Prinzipien führte Rodorff erfolgreich die Geschäftsentwicklung und das Wachstum für SAM voran und hat dadurch eine solide Profitabilitätsgrundlage in den USA geschaffen. Unter seinen zahlreichen Erfolgen bei der CGM sticht seine Rolle bei der Integration und Adaption der CGM-Software-Produkte an die besonderen Bedürfnisse für Arztinformationssysteme des US-amerikanischen Marktes besonders hervor. Da er seit vielen Jahren in den USA lebt und arbeitet, hat Werner Rodorff ein tiefes Verständnis für die einzigartige Dynamik des US-Marktes für Software im Gesundheitswesen.
Mit seinen mehr als 30 Jahren Erfahrung im Bereich Gesundheitssoftware und Informationstechnologie hat Werner Rodorff auch in unterschiedlichen Führungspositionen an verschiedenen CGM-Standorten weltweit gearbeitet – unter anderem in Ankara und Istanbul, Türkei, sowie in der Konzernzentrale in Koblenz, Deutschland. 

GE Healthcare ernennt Prof. Dr. Jörg Debatin zum neuen Chief Technology Officer

07.08.2014 • GE Healthcare gab heute die Ernennung von Prof. Dr. Jörg F. Debatin zum neuen Vice President & Chief Technology Officer bekannt. Debatin, derzeit Vorstandsvorsitzender und CEO der Amedes AG, einer der größten klinischen Labordienstleister in Deutschland, wird seine neue Position im September antreten. Sein Vorgänger Mike Harsh wird Ende des Jahres in den Ruhestand gehen. An der weltweiten Unternehmenszentrale von GE Healthcare in Buckinghamshire, Großbritannien, wird Debatin für die Technologiepipeline und die Forschungsaktivitäten des Konzerns verantwortlich sein.

Nach seiner Weiterbildung an der Duke University arbeitete Debatin als Radiologe an der Stanford University, dem Universitätsspital Zürich und an dem Universitätsklinikum Essen, wo er als Direktor der Abteilung den Lehrstuhl für diagnostische Radiologie inne hatte. Es folgten acht Jahre als Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Hier baute Debatin unter anderem ein Comprehensive Cancer Center auf, in dem klinische Medizin und neue onkologische Forschungsstrategien verknüpft werden. Prof. Dr. Jörg Debatin promovierte an der Universität Heidelberg, wurde am Universitätsspital Zürich habilitiert und verfügt über einen Executive MBA der Hochschule St. Gallen.

Sein Vorgänger bei GE Healthcare, Mike Harsh, wird noch bis Ende des Jahres für das Unternehmen tätig sein und nach einer 35-jährigen Karriere in den Ruhestand gehen. Bis dahin wird er weiterhin an der Evaluierung von Technologien und neuen Venture-Aktivitäten für GEs „healthymagination“-Strategie arbeiten, sowie im Bereich von GE Ventures tätig sein.

Hugo Thiel wird Director Partner Management bei Caradigm

01.08.2014 • Caradigm wächst und macht Hugo Thiel zum Director Partner Management für Deutschland, Österreich und die Schweiz. In seiner neuen Position kümmert sich der erfahrene Manager, der bereits seit Juli 2013 zum Team gehört, weiterhin um die Bereiche Business Development und Partnermanagement. „Hugo Thiel ist verantwortlich für den indirekten Vertrieb im deutschsprachigen Raum und damit maßgeblich an der zukünftigen Geschäftsentwicklung des Unternehmens beteiligt. Wir versprechen uns einen noch engeren Austausch mit unseren Kunden und Partnern, um unsere Lösungen weiter auf die spezifischen Bedürfnisse und Rahmenbedingungen in den unterschiedlichen Märkten zuschneiden zu können“, beschreibt Geschäftsführer Ralf Klein die Aufgaben von Thiel.
Seit 2002 war Hugo Thiel für verschiedene Unternehmen im Gesundheitswesen tätig, früh hat er sich dabei auf das Thema Business Intelligence spezialisiert. Dabei hat er neben anderem neue europaweite Konzepte und Lösungen mitentwickelt. Vor seinem Engagement bei Caradigm war Thiel bei COMPAREX, einem international tätigen Unternehmen für IT-Lösungen, als Manager Vertical Healthcare beschäftigt und hat dort erfolgreich an verschiedenen Lösungen und Konzepten für den klinischen Arbeitsplatz mitgewirkt. Sein Hauptaugenmerk galt im Besonderen der Effizienz von Arbeitsabläufen.

Dr. Bernhard Rochell wird neuer Verwaltungsdirektor der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV)

10.07.2014 • Dr. Bernhard Rochell wird neuer Verwaltungsdirektor der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV). Der ausgewiesene Honorarexperte war bereits von 2004 bis 2011 als Dezernent für Vergütung, Gebührenordnung und Morbiditätsorientierung für die KBV tätig. Rochell wird die Position des Verwaltungsdirektors der KBV zum 1. September 2014 antreten und soll die Vorstände der KBV vor allem im Bereich Verwaltung entlasten und bei der Umsetzung von Schwerpunktaufgaben der KBV fachlich unterstützen. Zuletzt war Rochell Hauptgeschäftsführer der Bundesärztekammer, wo er unter anderem mit den Verhandlungen zur neuen GOÄ betraut war.

Dr. Lars Grünert ist neuer kaufmännischer Geschäftsführer der TRUMPF Gruppengeschäftsführung

01.07.2014 • Zum Ende des Geschäftsjahres 2013/14 (30. Juni 2014) ist Harald Völker aus der Gruppengeschäftsführung der TRUMPF GmbH + Co. KG ausgeschieden. Seine Aufgaben als kaufmännischer Geschäftsführer übernimmt Dr. Lars Grünert, der auch bisher schon der Geschäftsführung des Ditzinger Werkzeugmaschinen- und Laserherstellers angehörte. Harald Völker (59) arbeitete seit 1990 bei TRUMPF, seit 2001 als kaufmännischer Geschäftsführer der TRUMPF GmbH + Co. KG und zugleich als Vorsitzender des Geschäftsbereichs Medizintechnik. Neuer kaufmännischer Geschäftsführer wird Dr. rer.pol. Lars Grünert (46), der seit 2002 für TRUMPF tätig ist. Dr. Grünert ist seit 2010 Geschäftsführer der TRUMPF GmbH + Co. KG und war bisher u.a. zuständig für die kaufmännische Leitung des Geschäftsbereichs Lasertechnik/Elektronik. Innerhalb der Gruppengeschäftsführung bleibt er weiterhin u.a. auch für die Organisationsentwicklung und die Informationstechnik zuständig.

Christoph Heidler wird Chief Information Officer der CompuGroup Medical AG

26.06.2014 • CompuGroup Medical AG ernennt Christoph Heidler zum Chief Information Officer (CIO). In seiner Position übernimmt Heidler die Verantwortung über den Ausbau der internen IT-Services sowie der weltweiten CGM-Hosting-Dienste. Vor seinem Eintritt bei der CGM war Heidler Vice President Global IT Infrastructure und Mitglied des Vorstands der Schindler Informatik AG, Schweiz. Hier war er bereits verantwortlich für die Weiterentwicklung der weltweiten IT-Infrastruktur. Während seiner 20-jährigen IT-Berufserfahrung hat Heidler zudem unterschiedliche Managementpositionen in internationalen Unternehmen wie der HeidelbergCement AG, Johnson Controls Inc. und Henkel KGaA innegehabt. Christoph Heidler hat die Position des Chief Information Officer der CGM zum 1. Juni übernommen. In seiner Funktion berichtet er direkt an den Vorsitzenden des Vorstands der CompuGroup Medical AG, Frank Gotthardt.

Prof. Edmund Neugebauer wurde in den Picker Vorstand berufen

23.06.2014 • Zur gemeinsamen Förderung der patientenzentrierten Gesundheitsversorgung in Europa arbeiten die regionalen Institute in Deutschland und in Großbritannien eng zusammen. Dem Forschungsunternehmen ist es dabei besonders wichtig, dass im gemeinsamen „Board of Trustees“ Repräsentanten beider Gesundheitssysteme vertreten sind. So berief das Picker Institute Europe vergangenen Freitag Univ.-Prof. Dr. Edmund Neugebauer, Lehrstuhlinhaber für Chirurgische Forschung und Direktor des Instituts für Forschung in der Operativen Medizin (IFOM) an der Universität Witten/Herdecke, als neues ehrenamtliches Vorstandsmitglied. Im Rahmen seiner neuen Rolle als Board Mitglied wird Professor Neugebauer seine Erkenntnisse und Erfahrungen aus europäischen Gesundheits- und Sozialsystemen einbringen und länderübergreifende Perspektiven aufzeigen. Neugebauers langjährige Erfahrung in der medizinischen Forschung ist in hohem Maße wertvoll für die Arbeit des Picker Instituts, das sich mit der Analyse und Erforschung von Patienten-, Mitarbeiter- und Einweisererfahrungen im Gesundheitswesen beschäftigt.Als aktiver Patientenfürsprecher widmet Professor Neugebauer sein Berufsleben der Förderung des medizinischen Fortschritts und der patientenorientierten Versorgung. Neben seiner Position als Institutsleiter des IFOM ist er Vorsitzender und Gründungsmitglied des Deutschen Netzwerks Versorgungsforschung e.V.
 

Arndt Lorenz ist Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing in der neuen Telekom Healthcare Solutions

16.06.2014 • Die Deutsche Telekom stellt sich im Gesundheitswesen breiter auf und gründet die Telekom Healthcare Solutions. Als neuer Geschäftsführer für Vertrieb, Marketing und Beteiligungen treibt Arndt Lorenz den entstandenen Marktführer für integrierte E-Health-Leistungen aus IT und Telekommunikation voran und baut diese Position mit mehr als 700 E-Health-Mitarbeitern auf nationaler und internationaler Ebene weiter aus. Zuletzt war Herr Lorenz bei der Mutter T-Systems International GmbH tätig, wo er als VP Strategy für die Identifikation und Entwicklung neuer Business Opportunities und M&A im Konzerngeschäftsfeld Gesundheit zuständig war. In seiner vorherigen beruflichen Station leitete Herr Lorenz den weltweiten Bereich Service & Supply Chain bei Agfa Healthcare.

Heino Kuhlemann wird neuer Geschäftsführer der Allgeier Medical IT GmbH

05.06.2014 • Die Allgeier IT Solutions baut ihren Healthcare-Bereich aus und erweitert das Portfolio rund um spezialisierte Branchensoftware und das Consulting für Krankenhäuser und medizinische Bereiche. Mit dem Kauf der eHealthOpen Ltd. und der Berufung des Gründers Heino Kuhlemann in die Geschäftsführung der Allgeier Tochter Gemed GmbH wird damit ein weiterer Zugang zum Healthcare-Markt auf nationaler und internationaler Ebene geschaffen. In diesem Zuge wird die bereits erfolgreiche Healthcare-Tochter Gemed umfirmiert und als Allgeier Medical IT weiter geführt. Heino Kuhlemann wird zusammen mit Wolfgang Schmezer neuer Geschäftsführer der Allgeier Medical IT GmbH (vorher Gemed GmbH). Heino Kuhlemann wird neben seiner Position als Geschäftsführer der Allgeier Medical IT GmbH auch in geschäftsführender Position in der eHealthOpen verbleiben.

Martin Lehner ist neuer Geschäftsführer von SHL Telemedizin und almeda

15.05.2014 •  Martin Lehner wurde zum 1. Mai 2014 zum neuen Geschäftsführer sowohl für die SHL Telemedizin GmbH in Düsseldorf als auch für die almeda GmbH in München bestellt. Zuvor leitete er einen international tätigen Medizintechnikkonzern, weltmarktführend in der Prothetik.

Andreas Strausfeld wird Alleingeschäftsführer der BITMARCK Holding GmbH

29.04.2014 •  Der Vorsitzende der Geschäftsführung der BITMARCK Holding GmbH, Stefan Middendorf, wird im gegenseitigen Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat das Unternehmen zum 30. Juni 2014 verlassen. Andreas Strausfeld wird ab diesem Zeitpunkt als Alleingeschäftsführer der BITMARCK Holding GmbH und damit der BITMARCK Unternehmensgruppe vorstehen.
Stefan Middendorf wurde zum 01. April 2010 zum Vorsitzenden der Geschäftsführung berufen. Während seiner bisherigen Amtszeit wurden in der BITMARCK-Unternehmensgruppe entscheidende strategische, organisatorische, personelle und fachliche Weichenstellungen getroffen und realisiert.
Andreas Strausfeld ist seit der Gründung der BITMARCK im Jahr 2008 Geschäftsführer der BITMARCK Holding GmbH. Er hat in der Vergangenheit – auch durch die in Personalunion wahrgenommenen Geschäftsführungsaufgaben der BITMARCK Vertriebs- und Projekt GmbH und der BITMARCK Software GmbH – wesentlich die Entwicklung des Geschäftsfelds Software und den Roll-Out des GKV-Kernsystems iskv_21c verantwortet.

Fraunhofer MEVIS hat eine neue Doppelspitze

29.04.2014 •  Das Bremer Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS steht ab dem 1. Mai 2014 unter der Führung einer Doppelspitze. Gemeinsam mit dem bisherigen kommissarischen Fraunhofer MEVIS-Leiter Prof. Horst Hahn (links) leitet nun Prof. Ron Kikinis (rechts) das Institut, er ist renommierter Wissenschaftler am Brigham and Women's Hospital und Professor an der Harvard Medical School in den USA.

Volker Wetekam ist neuer Vorsitzender der Geschäftsführung von GE Healthcare in der D-A-CH-Region

28.04.2014 •  GE Healthcare gibt heute bekannt, dass Dr. Volker Wetekam als Vorsitzender der Geschäftsführung in Deutschland mit Wirkung vom 1. April 2014 ebenso die Leitung der Geschäfte in Österreich und der Schweiz der Medizintechnik- und Kontrastmittelsparte von GE übernommen hat.

In seiner Funktion als Vorsitzender der Geschäftsführung von GE Healthcare in Deutschland verantwortet Dr. Wetekam die strategische Ausrichtung und operative Steuerung der Bereiche medizinische Bildgebung (CT, MR, Nuklearmedizin, Röntgen), Ultraschall, Informationstechnologien, medizinische Diagnostik, Patientenmonitoring, Arzneimittelforschung und biopharmazeutische Fertigungstechnologien. In seiner erweiterten Position wird er darüber hinaus den Ausbau des Lösungsgeschäfts in Österreich und der Schweiz vorantreiben.

Marcus Kuhlmann ist neuer Leiter des Fachverbandes Medizintechnik im Branchenverband SPECTARIS

10.04.2014 •  Marcus Kuhlmann übernimmt ab sofort die Leitung des Fachverbandes Medizintechnik im Branchenverband SPECTARIS. Zuletzt war der 44-Jährige Volkswirt als Geschäftsführer für die Wirtschafts-, Bildungs- und Sozialpolitik im Verband der Freien Berufe tätig. Nach seinem Studium in Gießen arbeitete er zunächst zwei Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter am finanzwissenschaftlichen Lehrstuhl der Justus-Liebig-Universität Gießen. 1998 wechselte er dann zum Bundesverband der Freien Berufe.

Dr. Meinrad Lugan als BVMed-Vorstandsvorsitzender wiedergewählt

01.04.2014 •  Dr. Meinrad Lugan (50) ist auf der BVMed-Mitgliederversammlung in Berlin als Vorstandsvorsitzender des Medizintechnik-Verbandes für zwei weitere Jahre wiedergewählt worden. Er ist seit 14 Jahren Mitglied des Vorstandes der B. Braun Melsungen AG und übernahm im April 2007 den BVMed-Vorsitz.
Zu weiteren Vorstandsmitgliedern wurden Dominique Boulet (Johnson & Johnson Medical), Dr. Manfred Elff (Biotronik), Klaus Grunau (Hollister), Dr. Christian Hauer (Fresenius Kabi), Andreas Hogrefe (BSN medical) und Georg Stadler (Lohmann & Rauscher) gewählt. Boulet und Dr. Hauer sind erstmals im BVMed-Vorstand vertreten. Zudem ist BVMed-Geschäftsführer Joachim M. Schmitt Mitglied des Vorstandes. Der neue BVMed-Vorstand wurde für zwei Jahre gewählt. Aus dem Vorstand ausgeschieden sind Paul Leeflang (Baxter) und Dr. Alexander Rehm (Fresenius Kabi).

Manuel Höferlin

Prof. Dr. Volker Amelung ist als Vorsitzender des Bundesverbandes Managed Care (BMC) bestätigt.

25.03.2014 •  Der Bundesverband Managed Care (BMC) hat im Rahmen einer Mitgliederversammlung seinen Vorstand neu gewählt: Professor Volker Amelung wurde in seinem Amt als Vorstandsvorsitzender bestätigt genau wie seine beiden Stellvertreter Susanne Eble, Leiterin Gesundheitsmanagement bei Berlin-Chemie, und Ralf Sjuts, Vorstandsvorsitzender von patiodoc. Franz Knieps, Vorstand des BKK Dachverbands, und Ralph Lägel, MBA, Director Key Account Business Integrated Health Europe bei Pfizer Pharma, wurden neu als Beisitzer in den BMC-Vorstand gewählt. Knieps und Lägel folgen auf Dr. Peter Blees, Leiter Gesundheitspolitik bei Merck Serono, und Dr. Peter Wigge, Vorstandsvorsitzender des BMC Regional NRW.

» Mehr zu Herrn Prof. Dr. Volker Amelung finden Sie in unserem Who is Who.

Manuel Höferlin
Yves Rawiel
Dr. Jochen Walker

Yves Rawiel und Dr. Jochen Walker sind neue Geschäftsführer des Health Risk Institutes

21.03.2014 •  Die Health Risk Institute GmbH hat eine neue Geschäftsführung. Mit Yves Rawiel und Dr. med. Jochen Walker verfügt das HRI über langjährige Erfahrung in der Führung von Gesundheitsunternehmen und ausgewiesener medizinischer und statistischer Kompetenz. spectrumK, der Gesundheitsdienstleister für Krankenkassen, und Elsevier Health Analytics haben vor zwei Jahren das Health Risk Institute gegründet. Zentrales Ziel dieses Forschungsinstituts ist es, wissenschaftlich fundierte analytische Methoden und Produkte auf Basis von Routinedaten zu entwickeln. Beide Gesellschafter danken Herrn Achim Behrendt für die geleistete Arbeit im Institut, insbesondere in der schwierigen Gründungsphase. Herr Achim Behrendt war am 12. März aus persönlichen Gründen als Geschäftsführer des HRI zurückgetreten.

Manuel Höferlin

Manuel Höferlin ist neuer Generalsekretär beim Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi)

07.03.2014 •  Manuel Höferlin hat die Funktion des Generalsekretärs beim Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) übernommen. Der vormalige Bundestagsabgeordnete ist selbst seit 1996 als Unternehmer in den Bereichen Internet Service, IT-Dienstleistungen und Wirtschaftsberatung tätig. Mit Manuel Höferlin kann der BITMi nicht nur die Kompetenz und das Netzwerk im Bereich Public Affairs ausweiten, sondern gewinnt auch eine Persönlichkeit, die auf fundierte Erfahrungen als Mittelständler zurückgreifen kann.

Benno Herrmann
Benno Herrmann
Jörg Marquardt
Jörg Marquardt
Torsten Böhmer
Torsten Böhmer
Roland Helle
Roland Helle

Gematik stellt sich mit neuen Köpfen für die Erprobung auf

06.03.2014 • Benno Herrmann, Jörg Marquardt, Torsten Böhmer und Roland Helle sind neue Köpfe im Team der gematik GmbH. Mit Blick auf die anstehende Erprobung der elektronischen Gesundheitskarte und der Telematikinfrastruktur hat das Unternehmen sein Stakeholder Management weiter ausgebaut.

Benno Herrmann wird zukünftig den Informationsfluss zwischen Heilberuflern, der im Gesundheitswesen tätigen Industrie und der gematik gewährleisten. Er bringt langjährige Erfahrung im Gesundheitswesen sowie in der Verbandsarbeit mit und war bis 2013 in verschiedenen Führungspositionen der CompuGroup Medical AG tätig.

Jörg Marquardt wird zunächst Landesorganisationen und Institutionen betreuen, die direkt in die anstehende Erprobung in den Testregionen involviert sind. Langfristig wird Marquardt für die Etablierung eines nachhaltigen Projektinformationsaustauschs zwischen Institutionen auch außerhalb der Testregionen sorgen. Die Schwerpunkte seiner bisherigen Arbeit lagen im kassenartenübergreifenden Fusionsmanagement von gesetzlichen Krankenkassen sowie in der Strategie- und Organisationsberatung.

Im Projekt selbst sorgt zukünftig Torsten Böhmer als Kommunikationsexperte dafür, dass Informationen aus den Testregionen fließen. Torsten Böhmer war zuvor 12 Jahre in den Zentralen führender deutscher Krankenhausunternehmen tätig.

Und Roland Helle wird als Apotheker gemeinsam mit den Gesellschafterorganisationen das Projekt „Arzneimitteltherapiesicherheit“ weiterentwickeln.

Dr. Christian Wache ist neuer Professor für Gesundheitsinformatik an der HTWG Konstanz

03.03.2014 • Dr. Christian Wache ist seit 1. März 2014 Professor für Gesundheitsinformatik mit Schwerpunkt Medizinische Informatik an der HTWG in Konstanz. Zuvor war Prof. Dr. Wache bei der MEIERHOFER AG als Managementmitglied und Bereichsleiter Produktmanagement für die gesamte internationale Produktpalette verantwortlich.
Mehr zu Herrn Prof. Dr. Christian Wache erfahren Sie in unserem Who is Who.

Marko Petack ist neuer Vertriebs- und Serviceleiter bei der Richard Wolf GmbH

26.02.2014 • Mit Marko Petack hat die Richard Wolf Gruppe seit Beginn des Jahres einen neuen Bereichsleiter für die Bereiche Vertrieb und Service. Der 42-jährige ist seit mehr als 14 Jahren in der Medizintechnik tätig und bringt langjährige Branchenerfahrung aus der Endoskopie mit. Marko Petack verantwortet in seiner neuen Position den weltweiten Distributorenvertrieb sowie das Inlandsgeschäft. Er berichtet direkt an den zuständigen Geschäftsführer der Richard Wolf Gruppe, Jürgen Steinbeck.

Andreas Dahm-Griess wird neuer Geschäftsführer der itsc GmbH

24.02.2014 • Andreas Dahm-Griess ist zum 1. März 2014 als Geschäftsführer bei der itsc GmbH, einem IKT-Dienstleistungsunternehmen in der Gesundheitswirtschaft berufen worden. Zuvor war er seit 2012 als Director Business Development/MarCom mit Prokura für die HBSN AG aktiv. Herr Dahm-Griess verfügt über langjährige Branchenerfahrung und Fachkompetenz.


» Mehr zu Herrn Dahm-Griess finden Sie in unserem Who is Who.

Christian O. Erbe ist neuer Vorsitzender des ZVEI-Fachverbandes Elektromedizinische Technik

19.02.2014 • Christian O. Erbe wurde von der Mitgliederversammlung des ZVEI-Fachverbandes Elektromedizinische Technik zum neuen Vorsitzenden gewählt. Erbe, geschäftsführender Gesellschafter der Erbe Elektromedizin GmbH, folgt damit Jochen Franke, Philips GmbH UB Healthcare, der nach zwei Wahlperioden aus Altersgründen nicht mehr kandidierte. Neuer stellvertretender Vorsitzender des Fachverbandes ist Dr. Michael Meyer, Vice President Health Policy Siemens AG Healthcare. In den Vorstand des Fachverbandes gewählt wurden Dr. Ralf von Baer (Geschäftsführer der Bosch Healthcare GmbH), Heiko Borwieck (Geschäftsführer der Dräger Medical Deutschland  GmbH), Jens Reinhold  (Vorstand der Physiomed Elektromedizin AG), Arne Schmid (Geschäftsführer der GE Healthcare GmbH) und Mathias Weigel (General Manager Philips GmbH UB Healthcare).

Benno Herrmann ist neu in der Position Stakeholder Management der gematik GmbH

17.02.2014 • Mit Blick auf die anstehende Erprobung der elektronischen Gesundheitskarte und der Telematikinfrastruktur hat die gematik eine neue Position „Stakeholder Management“ eingerichtet. Sie soll den Informationsfluss zwischen Heilberuflern, der im Gesundheitswesen tätigen Industrie und der gematik gewährleisten. Der aktuelle Fokus der Kommunikation liegt dabei auf Ärzten, Zahnärzten, Krankenhäusern und sonstigen Heilberufen sowie deren Standesorganisationen und Verbänden. Seit dem 1. Januar 2014 hat Benno Herrmann diese Position inne. Herr Herrmann hat langjährige Erfahrung im Gesundheitswesen sowie in der Verbandsarbeit und war bis 2013 in verschiedenen Führungspositionen der CompuGroup Medical AG tätig.

Dr. Florian Fuhrmann ist Geschäftsführer der neu gegründeten KV Telematik GmbH

17.02.2014 • Dr. Florian Fuhrmann ist seit Jahresbeginn Geschäftsführer der neu gegründetetn KV Telematik GmbH, die aus der Telematik ARGE der KVen hervorgegangen ist. Zuvor war Dr. Fuhrmann Geschäftsbereichsleiter Kostenträger und Versorgungslösungen der CompuGroup Medical Deutschland AG.

Dr. Susanne Ozegowski wird neue Geschäftsführerin des Bundesverbands Managed Care (BMC)

22.01.2014 • Dr. Susanne Ozegowski wird neue Geschäftsführerin des  Bundesverbands Managed Care (BMC). Sie tritt ab dem 1. März 2014 die  Nachfolge von Dr. Sascha Wolf an, der zum Professor für  Volkswirtschaftslehre an der Hochschule Pforzheim berufen worden ist. Frau  Ozegowski ist seit 2008 als Beraterin bei der Boston Consulting Group  tätig, überwiegend mit den Schwerpunkten strategische Ausrichtung und  Reorganisation von Finanzdienstleistern und Krankenkassen. Zuvor  absolvierte sie im Rahmen ihres Studiums zum Master of Public Health und Master of Science in Communication and Economics mehrere Auslandsaufenthalte. 2013 promovierte sie zur Doktorin der Public Health  an der Technischen Universität Berlin.

VDE hat drei neue Mitglieder ins Präsidium gewählt

17.01.2014 • Seit 1.1.2014 ist das VDE-Präsidium neu aufgestellt. Neu ins VDE-Präsidium gewählt wurden Prof. Dr.-Ing. Armin Schnettler, Leiter des Institutes für Hochspannungstechnik an der RWTH Aachen (Bild oben), Dr.-Ing. Rainer Speh, Chief Technology Officer, Sector Infrastructure & Cities, Siemens AG, München (Bild Mitte), als Vorsitzender der Energietechnischen Gesellschaft im VDE. Außerdem Prof. Dr. Christoph Kutter, Leiter Fraunhofer-Einrichtung für Modulare Festkörper-Technologien (EMFT), München (Bild unten), als Vorsitzender der VDE/VDI-Gesellschaft Mikroelektronik, Mikrosystem- und Feinwerktechnik. Die VDE-Präsidiumsmitglieder kommen traditionell aus Wirtschaft und Wissenschaft. Das VDE-Präsidium deckt die gesamte Bandbreite der Elektro- und Informationstechnik ab.

Ingo Thomas verstärkt als Teamleiter den Bereich Services bei KUMAVISION

17.01.2014 • Ingo Thomas verstärkt als Teamleiter ab sofort den Bereich Services bei KUMAVISION. Der Anbieter der Branchensoftware KUMAVISION med baut damit sein Portfolio an Dienstleistungen aus, die über Einführung und Betreuung der ERP Software KUMAVISION med hinausgehen. Das von Thomas verantwortete Geschäftsfeld „Services“ umfasst beispielsweise die Bereitstellung von für KUMAVISION med aufbereiteten und angereicherten Artikelstämmen und Kassenverträgen, die Bereitstellung mobiler Lösungen für den Außendienst sowie eine Datendrehscheibe zur Anbindung unterschiedlicher Marktpartner an KUMAVISION med.

14.01.2014

André Scherag ist neuer Professor für Klinische Epidemiologie am Universitätsklinikum Jena

Als neuer Professor für Klinische Epidemiologie plant, erhebt und analysiert der 39-Jährige krankheitsbezogene Studien zu patientenrelevanten Fragen. Die Daten solcher Studien ermöglichen wichtige Aussagen zur Notwendigkeit und Effektivität medizinischer Maßnahmen im Sinne einer evidenzbasierten Medizin. Seit dem Wintersemester arbeiten Professor Scherag und seine dreiköpfige Gruppe am Universitätsklinikum Jena im Integrierten Forschungs- und Behandlungszentrum für Sepsis und Sepsisfolgen CSCC, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. André Scherag ist erfahren in der Konzipierung, Umsetzung und Auswertung multizentrischer Studien in verschiedensten medizinischen Fachgebieten und wird am Jenaer Uniklinikum eng mit dem Zentrum für Klinische Studien zusammenarbeiten. Nach seinem Psychologiediplom in Marburg wechselte André Scherag in die Epidemiologie/ Biometrie und absolvierte während seiner Promotion berufsbegleitend in Heidelberg ein Masterstudium in Medizinischer Biometrie/Biostatistik. Mit einer eigenen Arbeitsgruppe am Uniklinikum Essen leitete er die Biostatistik am dortigen Zentrum für Klinische Studien und forschte auf dem Gebiet der molekularen Epidemiologie – u.a. zu genomweiten Assoziationsstudien, wo er sich auch habilitierte.

19.12.2013

Jörg Schroeder ist neuer Geschäftsführer der BITMARCK Software GmbH

Die BITMARCK Unternehmensgruppe gab im Anschluss an die heutige Sitzung des Aufsichtsrats wichtige Veränderungen in der Geschäftsführung der Unternehmensgruppe bekannt: Jörg Schroeder (36) wird mit sofortiger Wirkung mit der alleinigen Geschäftsführung der BITMARCK Software GmbH betraut. Sein Vorgänger Andreas Strausfeld (45) wird künftig als Geschäftsführer aus der BITMARCK Holding heraus wieder schwerpunktmäßig das operative Geschäft der Unternehmensgruppe  steuern. Jörg Schroeder ist seit 2008 für BITMARCK in unterschiedlichen Funktionen tätig. Seit Juni 2013 ist er stellvertretender Geschäftsführer der BITMARCK Software GmbH. Andreas Strausfeld wird sich zukünftig als Geschäftsführer der BITMARCK Holding und der BITMARCK Vertriebs- und Projekt GmbH der zentralen Steuerung des operativen Geschäfts widmen. Schwerpunkte sind dabei der Abschluss des Roll-out iskv_21c, die Umstellung der DAK-Gesundheit und der IKK classic auf die neue Branchensoftware und die Implementierung und Weiterentwicklung von 21c|ng.

09.12.2013

Fraunhofer IESE Institutsleiter Prof. Peter Liggesmeyer wird neuer Präsident der Gesellschaft für Informatik

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) hat Prof. Dr.-Ing. Peter Liggesmeyer, Institutsleiter am Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE und Professor an der TU Kaiserslautern, für die kommenden zwei Jahre zum neuen GI-Präsidenten gewählt. Damit steht er ab dem 1. Januar 2014 an der Spitze der größten Fachgesellschaft für Informatik im deutschsprachigen Raum, der rund 20.000 Mitglieder angehören. Nach zwei Jahren als Vizepräsident der GI tritt Prof. Liggesmeyer nun die Nachfolge von Prof. Oliver Günther an. Zuvor war Prof. Liggesmeyer Mitgründer der Fachgruppe „Test, Analyse und Verifikation von Software“ der GI. Darüber hinaus war er langjähriger Sprecher der Fachgruppe „Softwaretechnik“ sowie des Fachbereichs “Softwaretechnologie und Informationssysteme“. In der letztgenannten Eigenschaft war er Mitglied des Präsidiums. Prof. Peter Liggesmeyer, Jahrgang 1963, ist Inhaber des Lehrstuhls für „Software Engineering: Dependability“ am Fachbereich Informatik der TU Kaiserslautern und Institutsleiter am Fraunhofer IESE. Seine Forschungsinteressen sind Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanalysetechniken für eingebettete Systeme, Software-Qualitätssicherung sowie Diagnose- und Visualisierungstechniken.

29.11.2013

GE Healthcare ernennt Arne Schmid zum neuen General Manager für den Bereich Digitale Bildgebung und Lösungsgeschäft

Ab dem 1. Januar 2014 steht das Vertriebsteam der Produktsparte diagnostische Bildgebung von GE Healthcare unter neuer Leitung. Das Unternehmen hat Arne Schmid zum neuen General Manager für den Bereich Digitale Bildgebung und Lösungsgeschäft ernannt. Zudem ist geplant, Schmid zum Geschäftsführer der GE Healthcare GmbH zu berufen. Schmid berichtet künftig direkt an den Vorsitzenden der Geschäftsführung, Dr. Volker Wetekam. Schmid hat zuvor in verschiedenen nationalen und internationalen Unternehmen Vertriebsorganisationen strategisch und operativ geführt. Seit Sommer 2011 zeichnet er bei GE Healthcare als Regionaldirektor Ost verantwortlich.

26.11.2013

Lena-Sophie Müller übernimmt die Geschäftsführung der Initiative D21

Ab dem 1. Januar 2014 wird Lena-Sophie Müller die Geschäftsführung der Initiative D21 übernehmen. Lena-Sophie Müller ist ausgebildete Politologin und seit 2008 Wissenschaftlerin am Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) in Berlin. Sie hat dort zahlreiche E-Government-Projekte mit der Industrie und der öffentlichen Verwaltung auf Ebene der EU, des Bundes, der Länder sowie mit Kommunen geleitet. Seit 2010 ist Lena-Sophie Müller auch verantwortlich für das Zentrum für Interoperabilität. Die Initiative D21 ist Deutschlands größte gemeinnützige Partnerschaft von Politik und Wirtschaft für die digitale Gesellschaft. Der gemeinnützige Verein umfasst ein parteien- und branchenübergreifendes Netzwerk von rund 200 Mitgliedsunternehmen und -institutionen sowie politischen Partnern aus Bund, Ländern und Kommunen. Ziel ist es, die digitale Gesellschaft mit gemeinnützigen, wegweisenden Projekten zu gestalten und Deutschland in der digitalen Welt des 21. Jahrhunderts gesellschaftlich und wirtschaftlich erfolgreich zu machen.

18.11.2013

Thomas Schiffer wird Senior Vice President Northern European Region der CompuGroup Medical

CompuGroup Medical (CGM) gibt Änderungen in der Unternehmensleitung in der CGM-Region Northern European Region (NER) bekannt: Thomas Schiffer übernimmt als Senior Vice President die Verantwortung für die bestehenden CGM-Standorte – Norwegen, Schweden, Dänemark, Belgien und Niederlande – sowie für die Erschließung neuer Märkte und Länder in der NER. Mit der Ernennung des SVP NER setzt die CompuGroup Medical auf einen Manager mit großer Expertise: Thomas Schiffer verfügt über eine fast 20-jährige Erfahrung im deutschen und europäischen Gesundheitsmarkt sowie in der Healthcare-Industrie. Während dieser Zeit hatte er verschiedene Top-Management- und Geschäftsführungspositionen inne und begleitete u. a. diverse Unternehmensfusionen. Hierbei entwickelte und realisierte Thomas Schiffer erfolgreiche Geschäftsmodelle für das wirtschaftliche und effiziente Zusammenspiel von Ärzten, Apotheken und Krankenkassen in der Patientenversorgung.Thomas Schiffer übernimmt zum 1. November die Leitung der  Northern European Region, die vorher von Herrn Dr. Norbert Fischl – inzwischen Chef des USA-Geschäfts der CGM –  und dann interimsweise vom Vorsitzenden des Vorstands, Frank Gotthardt, selbst geführt wurde. 

14.11.2013

Dr. Frank-Josef Bartmann (o.) und Dr. Gerhard Knorr (u.) sind von der DGTelemed zu Ehrenmitgliedern ernannt worden.

Die Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin (DGTelemed) hat erstmals Ehrenmitglieder ernannt. Die Wahl fiel einstimmig auf Dr. Franz-Joseph Bartmann, Präsident der Landesärztekammer Schleswig-Holstein, Vorsitzender des Ausschusses Telematik der Bundesärztekammer, Flensburg und Dr. Gerhard Knorr, Ministerialdirigent a. D., München.
Dr. Gerhard Knorr (Bild unten) wurde am 26.05.1947 in Burglengenfeld, Oberpfalz geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften und Politische Wissenschaften war er von 1976 bis 2012 in der Bayrischen Staatsregierung und seit 1991 Leiter der Abteilung Krankenhausversorgung. Hier hat er sich mit großem Engagement und persönlichen Einsatz für die Förderung und den Einsatz telemedizinischer Verfahren und Netzwerke verdient gemacht. Insbesondere durch die Förderung telemedizinischer Schlaganfall-Netzwerke kann das Flächenland Bayern heute auf eine flächendeckende Schlaganfallversorgung auf Stroke Unit Niveau verweisen. Insgesamt wurden bisher 35 Projekte gefördert.
Dr. Franz-Joseph Bartmann (Bild oben) wurde am 07.07.1950 in Giershagen, Kreis Brilon geboren. Nach dem Medizinstudium erfolgte 1986 die Anerkennung als Facharzt für Chirurgie. Seit 2001 ist Dr. Bartmann Präsident der Ärztekammer Schleswig-Holstein und seit 2006 Vorsitzender des Ausschusses Telematik der Bundesärztekammer. Unermüdlich setzt er sich seit dem für die Akzeptanz von Telemedizin in der Ärzteschaft ein. Beispiele dafür sind u. a. der Beschluss des Deutschen Ärztetages aus dem Jahr 2010 über den Katalog von Voraussetzungen und Leitsätze für gute Telemedizin in Deutschland, die Einrichtung eines Referats Telematik und Telemedizin in der Bundesärztekammer oder eine Studie der Bundesärztekammer ebenfalls aus dem Jahr 2010 zur Akzeptanz von Telematik und Telemedizin in der Ärzteschaft. In zahlreichen Vorträgen betont er bundesweit die Chancen und Potenziale von Telemedizin für eine nachhaltige und flächendeckende Patientenversorgung in Deutschland.

09.10.2013

Reiner Niehaus verlässt Management der iSOFT Health GmbH

Reiner Niehaus, seit 2009 als Mitglied der Geschäftsführung und Sales Director der iSOFT Health GmbH tätig, hat sich entschieden, das Unternehmen zu verlassen. Damit legt er ab sofort seine Funktion als Geschäftsführer nieder und gibt zum 25. Oktober 2013 seine Vertriebsverantwortung ab. Reiner Niehaus scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen aus, um sich künftig beruflich neu auszurichten. Niehaus gab dem Unternehmen seit seinem Eintritt in 2009 wichtige Impulse, indem er maßgeblich für eine Neuausrichtung der Vertriebsorganisation sorgte und sich für ein kontinuierliches Wachstum des Produktportfolios einsetzte, insbesondere im Bereich der Anbindung von Partnerlösungen. Darüber hinaus initiierte er zur Verbesserung des Austauschs mit den Kunden die Gründung der CC-Med-Anwendergruppe. Petra Janssen übernimmt neben ihrer Rolle als Leiterin Offering Sales kommissarisch die Aufgaben von Reiner Niehaus.

30.09.2013

BVMI hat Dr. Christoph Seidel zum neuen Präsidenten ab 2014 gewählt

Der Berufsverband Medizinischer Informatiker e. V. (BVMI) hat Dr. Christoph Seidel, CIO des Städtischen Klinikums Braunschweig und Vorsitzender des Competence Center für die Elektronische Signatur im Gesundheitswesen (CCESigG) e.V., zum neuen Präsidenten gewählt. Dr. Seidels zweijährige Amtszeit beginnt mit dem 1. Januar 2014. Er wird damit den langjährigen BVMI-Präsidenten Dr. Carl Dujat ablösen.


30.09.2013

Marita Hüsing übernimmt die Geschäftsführung der careon GmbH

Am 1. Oktober 2013 übernimmt Marita Hüsing die Geschäftsführung der careon GmbH.  Der bisherige Geschäftsführer Dr. Harald Sondhof wechselt in den Aufsichtsrat. Frau Hüsing hat eine Informatik-Ausbildung und verfügt über viel Erfahrung im Gesundheitswesen, im Projektmanagement und in der Kundenbetreuung. Sie war u.a. zwölf Jahre IT-Leiterin eines Krankenhauses und hat auch schon ein Unternehmen mit gegründet. Nebenher führt sie mit drei Kindern ein "kleines mittelständisches Unternehmen". Dr. Harald Sondhof ist der Gründer von careon und bleibt dem Unternehmen als Gesellschafter und Aufsichtsrat verbunden. Vorrangig wird er sich zukünftig um Trustner kümmern, eine sichere Plattform für soziale Applikationen. Im Gesundheitsbereich werden careon und die neu gegründete Trustner GmbH eng kooperieren.


30.09.2013

Dr. Joel Ratnasothy ist neuer Medical Director für Europa bei Caradigm

Caradigm verstärkt sein Team in Europa mit Dr. Joel Ratnasothy. Der promovierte Neurochirurg wird als Medical Director die strategische Produktentwicklung sowie den Vertrieb, die Partner und Anwender mit seinem klinischen Wissen unterstützen. Dr. Ratnasothy ist inklusive seines Studiums, das er am bekannten Imperial College in London absolvierte, seit 17 Jahren im Gesundheitswesen tätig. Nach seinem Abschluss wurde er Assistenzarzt in der Chirurgie des Cambridge University Hospitals, danach wechselte er in die Industrie.

» Mehr zu Dr. Joel Ratnasothy in unserem Who is Who.

27.09.2013

Bernward Adams ist neuer Cluster Manager D-A-CH bei Carestream Health

Wie Carestream Health heute mitteilt, ist Bernward Adams seit August 2013 neuer Cluster Manager für die Region Deutschland, Österreich und die Schweiz (D-A-CH). Er berichtet in dieser Funktion an Ludovic d’Aprea, General Manager Europe, der die Position zuletzt kommissarisch ausübte. Bernward Adams hat 1992 an der Fachhochschule Hamburg sein Studium als Dipl.-Ing. Biomedical Engineering abgeschlossen. Als Cluster Manager ist Bernward Adams verantwortlich für den Vertrieb des umfangreichen Carestream Health Portfolios an digitalen Systemen für die medizinische Bildgebung, für medizinische Print-Lösungen sowie für die innovativen IT-Lösungen für das Gesundheitswesen. Zuletzt war Bernward Adams Regional Director bei Fujifilm SonoSite mit regionaler Vertriebsverantwortung in Deutschland und Österreich für portable Ultraschallgeräte für den ‚Point-of-Care‘ in Kliniken sowie den ambulanten Bereich. Mit über 20 Berufsjahren im medizinischen Markt bringt er ein umfassendes Spektrum an Erfahrung mit, das von lokaler und regionaler Vertriebsverantwortung über das europäische und weltweite Marketing und Produkt Management in international führenden Medizintechnik-Konzernen reicht.

19.09.2013

Dr. Bernhard Breil zum jüngsten Professor an der Hochschule Niederrhein berufen

Prof. Dr. Bernhard Breil erhält zum 1. Oktober die Professur in Gesundheitsinformatik und Systemintegration. Der 30-Jährige wird somit ab dem kommenden Wintersemester im Fachbereich Gesundheitswesen sein Wissen an die Studierenden der Hochschule am Standort Krefeld weitergeben. Der 30-Jährige schloss sein Studium der Medizinischen Informatik an der Fachhochschule in Dortmund im Jahr 2008 als Jahrgangsbester ab und promovierte anschließend an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Dort beschäftigte sich Breil als wissenschaftlicher Mitarbeiter bereits in der Praxis mit dem Thema Informationssysteme im Gesundheitswesen.

09.09.2013

Dimension Data beruft Andre Kiehne als Director Cloud Business in die Geschäftsleitung

Andre Kiehne (38) verantwortet ab sofort als neuer Director Cloud Business bei Dimension Data Germany das deutschlandweite Cloud-Geschäft. Damit bündelt der IT-Dienstleister seine Cloud-Expertise in einer nationalen Geschäftseinheit für Cloud Computing und investiert konsequent weiter in das Ziel, führender Cloud-Partner für Unternehmenskunden, Service Provider und Carrier zu werden. Andre Kiehne wird das bestehende Cloud-Team mit zusätzlichen internen und externen Fachleuten sowie Vertriebsexperten und Lösungsarchitekten erweitern. Kiehne berichtet direkt an Herbert Bockers, Vorstand der Dimension Data Germany, und wird damit Mitglied der Geschäftsleitung.

06.09.2013

Prof. Dr. Heinz-Otto Peitgen wurde mit der Fraunhofer-Medaille ausgezeichnet

Am 4. September 2013 wurde Prof. Dr. Heinz-Otto Peitgen, Präsident der Jacobs University, mit der Fraunhofer-Medaille ausgezeichnet, mit der die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung besondere Verdienste um ihre Ziele würdigt. Überreicht wurde die Medaille auf dem Jacobs Campus im Rahmen des Symposions „Disruptive Innovationen in der Medizin“ des Fraunhofer-Instituts für Bildgestützte Medizin MEVIS. Der Vorstand der Fraunhofer-Gesellschaft würdigte mit der Medaille insbesondere Peitgens Verdienste um Innovationen im Bereich der bildgestützten Medizin zur Früherkennung, Diagnose, Therapieoptimierung und Behandlungserfolgskontrolle bei besonders schweren Krankheiten wie Krebs, Gefäß-, Herz- und Lungenerkrankungen sowie neurologischen Leiden. Peitgen gründete 1995 die gemeinnützige MeVis Research GmbH, die 2009 als Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS in die Fraunhofer-Gesellschaft aufgenommen wurde. Im Fokus von Forschung und Entwicklung des Institutes stehen Softwareanwendungen für interaktive Assistenzsysteme, die Diagnose- und Therapieverfahren optimal unterstützen und für den Einsatz im klinischen Arbeitsalltag geeignet sind. Mittlerweile sind die MEVIS-Programme weit verbreitet und kommen in Kliniken und Forschungseinrichtungen in ganz Europa, Asien und den USA zum Einsatz.

12.08.2013

Ivo Koerner übernimmt den Geschäftsbereich Vertrieb Branchenkunden der IBM in Deutschland

Ivo Koerner wurde heute mit sofortiger Wirkung vom Aufsichtsrat zum Geschäftsführer Vertrieb Branchenkunden der IBM Deutschland bestellt. Koerner war bisher Vice President Software Group der IBM Deutschland.In seiner neuen Rolle als Geschäftsführer der IBM Deutschland repräsentiert Ivo Koerner den Vertrieb Branchenkunden in der Geschäftsführung und leitet als Vice President den Bereich Vertrieb Branchenkunden der IBM in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ivo Koerner verantwortete bisher das Softwaregeschäft der IBM in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Diese Funktion wird von Patrick Bauer übernommen, der bislang für die Software Group auf europäischer Ebene tätig war. Koerner folgt auf Joachim Heel, PhD (MIT), der eine neue Herausforderung als Vice President IBM Midwest Enterprise in den USA angenommen hat. Damit wird die Geschäftsführung der IBM Deutschland GmbH unter dem Vorsitz von Martina Koederitz ab 12. August 2013 aus Christian Noll (Global Technology Services), Ivo Koerner (Vertrieb Branchenkunden), Gregor Pillen (Global Business Services), Dieter Scholz (Personal) und Reinhard Reschke (Finanzen) bestehen.

01.08.2013

Inga Bergen tritt bei xx-well.com in die Geschäftsführung ein

Zum 1. August 2013 geht Inga Bergen bei xx-well.com an Bord und tritt in die Geschäftsführung des Berliner eHealth-Unternehmens ein. Bernd Hellermann, seit 2010 Geschäftsführer von xx-well.com, wird in diesem Zuge zum Sprecher der Geschäftsführung berufen. Bergen kommt von der Service Design Beratung Fjord. Mit den Schwerpunkten digitale Strategie, mobile Services, User Experience und Design Thinking zeichnete sie dort für Geschäftsentwicklung und Business Design in deutschsprachigen Märkten verantwortlich. Zuvor absolvierte sie Stationen bei den VZ-Netzwerken und Sony Pictures Mobile Entertainment.

30.07.2013

Dr. Michael Meyer leitet den neuformierten Bereich Siemens Healthcare Policy

Dr. Michael Meyer verantwortet seit 01. Juli die Vertretung des Siemens Sectors Healthcare in den Gremien und Verbänden für Deutschland.


Der promovierte Ökonom Meyer verfügt über jahrelange Erfahrung im Gesundheitswesen und leitete zuletzt neben dem Clinical Products-Geschäft die Geschäftsentwicklung für Siemens Healthcare in Deutschland. Mit Vorträgen und Fachveröffentlichungen zu Innovationsforschung und –umsetzung sowie zu gesundheitsökonomischen Fragestellungen vertritt Dr. Meyer die Position der Siemens AG in der Öffentlichkeit. Er ist zusätzlich u.a. stellvertretender Vorstandsvorsitzender der DGIV e.V. und in verschiedenen Beiräten und Gremien aktiv.

24.07.2013

Dr. Werner Göbel hat Preis für Patientensicherheit 2013 erhalten

Die Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE und das Aktionsbündnis für Patientensicherheit haben zum zweiten Mal den "Preis für Patientensicherheit in der Medizintechnik" vergeben. Dr. Werner Göbel, Project Manager bei der Karl Storz GmbH & Co. KG, hat für seine Arbeit "Safe and precise stereotactic biopsy sampling in neurosurgery by using minimally invasive fluorescence endoscopic probes" den mit 5.000 Euro dotierten Preis erhalten. In seiner Arbeit hat Werner Göbel eine neuartige fluoreszenzendoskopische Kontaktsonde entwickelt, mit der in Zukunft stereotaktische Eingriffe in der Neurochirurgie präziser und sicherer durchgeführt werden können. Damit wird das mit diesen Eingriffen verbundene hohe Risiko für den Patienten deutlich minimiert.  

18.07.2013

CompuGroup Medical USA ernennt neuen Senior Vice President und Chief Executive Officer Dr. Norbert Fischl und Chief Operating Officer Kent Broström

CompuGroup Medical (CGM) gibt Änderungen in der Unternehmensleitung in der CGM-Region North America sowie in den USA bekannt: Wie im Finanzbericht Q1 2013 Anfang Mai mitgeteilt, wurde Dr. Norbert Fischl (Bild oben) zum Senior Vice President North America ernannt. Nach Abschluss der Übergabephase übernimmt er nun als neuer CEO von CGM USA sämtliche Zuständigkeiten des früheren CEO, Henrik Crüger. Außerdem kommt Kent Broström (Bild unten) als Chief Operating Officer zu CGM USA. Broström wird direkt an Dr. Fischl berichten und für das operative Geschäft zuständig sein. Bis zu ihrer Ernennung haben sowohl Dr. Norbert Fischl als auch Kent Broström für die CGM-Region Northern Europe gearbeitet.

Dr. Fischl arbeitete in den letzten beiden Jahren als Senior Vice President für die CGM-Region Northern Europe. Seine Strategie und sein Management führten zu vielfältigen Verbesserungen von Performance und im Geschäftsbetrieb. Sein umfassendes Hintergrundwissen, das er durch die Arbeit mit erstklassigen Software und anderen High-Tech-Firmen gesammelt hat, geben ihm zusätzlich Know-how und Erfahrungen, die CGM USA zur Erhöhung der Marktpräsenz benötigt.

Kent Broström hat umfassende Erfahrungen in seiner Position als CGM Country Manager für Schweden gesammelt. Seit 2011 verbesserte er die Wettbewerbsfähigkeit der CGM in vielen strategischen und operationalen Feldern. Er hat einen starken Unternehmergeist, handelt pragmatisch und hat das nötige technische Wissen, um operationale Exzellenz und Wachstum voranzutreiben.

15.07.2013

Gerd Ludwig ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender der BITMARCK-Unternehmensgruppe

Gerd Ludwig ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender der BITMARCK-Unternehmensgruppe. Er übernahm das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden turnusgemäß von Claus Moldenhauer (DAK-Gesundheit). Ludwig ist Vorstandsvorsitzender der IKK classic. „An erster Stelle muss BITMARCK den laufenden Roll-Out von iskv_21c erfolgreich abschließen. Darüber hinaus wird BITMARCK das integrierte Gesamtsystem für das Krankenkassen-Management 21c|ng als feste Instanz der IT-Infrastruktur etablieren. 21c|ng steht dabei für mehr Fachlichkeit und eine einheitliche IT-Struktur, die alle eingesetzten Umsysteme von Drittanbietern einbindet“, sagte Gerd Ludwig anlässlich seiner Amtsübernahme. „Auch der Ausbau der Telematik-Infrastruktur steht bei BITMARCK auf der Agenda. Zukünftig wird aus Sicht der Krankenkassen das Thema Versorgungsmanagement eine große Rolle spielen. Hier wird sich BITMARCK mit innovativen Business-Intelligence-Lösungen und anderen IT-Dienstleistungen, die einen fachlichen Mehrwert bieten, im Markt positionieren.“

15.07.2013

Imprivata verstärkt lokales Sales-Team mit Hagen Reiche und Robert Loos

Imprivata, Anbieter von IT-Sicherheitslösungen im Gesundheitswesen, hat mit Hagen Reiche (43), Sales Director DACH sowie Robert Loos (51), Channel Manager EMEA, zwei Business-Experten mit erprobter IT-Expertise in sein Team berufen. Beide Manager haben ihre Positionen aktuell angetreten und berichten direkt an Mark Clark, VP EMEA Sales. Hagen Reiche (Bild oben) ist mit seinem zehnköpfigen Business-Line übergreifenden Team für die Ausarbeitung und Umsetzung der maßgeschneiderten lokalen Sales-Strategie, den Kundenkontakt sowie das Partnergeschäft in DACH zuständig. Robert Loos (Bild unten) sorgt in seiner Position als Channel Manager EMEA und DACH für die integrierte Umsetzung der Sales-Prozesse in den einzelnen Ländern, neben DACH vor allem in Italien, Spanien, Portugal, Osteuropa.

10.07.2013

Reza Vaziri ist neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der 3M Deutschland GmbH

Die Gesellschafter der 3M Deutschland GmbH haben Reza Vaziri, 60, mit sofortiger Wirkung zum neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung (Managing Director) ernannt und werden dem Aufsichtsrat des Unternehmens vorschlagen, ihn zum weiteren Geschäftsführer zu bestellen. Er wird damit Nachfolger von Günter Gressler, 54, der Anfang Juni zum Vice President und General Manager Industrial Adhesives and Tapes Division mit Sitz in St. Paul, USA, ernannt worden ist. Reza Vaziri begann seine 3M Karriere 1981 in der Schweiz und wurde 1994 Bereichsleiter für Industrieprodukte in Deutschland. Bis 2007 war er in verschiedenen nationalen und internationalen Führungspositionen in Neuss tätig und wechselte dann als Managing Director zur 3M Schweiz AG. Der gebürtige Schweizer verantwortete zuletzt mit der 3M Russland die größte Niederlassung Osteuropas. 

10.07.2013

Prof. Dr. Guido Noelle wird neuer Geschäftsführer der gevko GmbH

Zum 1. September 2013 vollzieht sich bei der gevko GmbH in Bonn ein Wechsel: Dann übergibt der bisherige Geschäftsführer Stefan Hahne sein Amt an Professor Guido Noelle. Der „Neue“ ist seit geraumer Zeit bereits für das Unternehmen tätig und war der Ideengeber für die Entwicklung der S3C Technologie. Vom Start weg hat er daher die gevko als Berater begleitet und übernimmt nun im September die Geschäftsführung – eine Aufgabe, auf die er sich sehr freut: „Ich werde den eingeschlagenen Weg konsequent weitergehen. Wir planen, die Schnittstelle als Lösung für die gesamte gesetzliche Krankenversicherung zu etablieren und unsere Angebote weiter auszubauen“, erklärt der 50-Jährige. Der scheidende Geschäftsführer Hahne sieht für die gevko einen nahtlosen Übergang gegeben: „Wir haben eineinhalb Jahre hervorragend zusammengearbeitet, die gevko ist für die Zukunft gut aufgestellt und ich sehe sie bei Professor Noelle in den besten Händen.“ Hahne selbst wechselt zu einem IT-Systemhaus.

» Mehr zu Prof. Dr. Guido Noelle in unserem Who is Who.

09.07.2013

VISUS verstärkt Vertriebsteam

Am 1. Juli 2013 hieß das VISUS Team gleich zwei neue Kollegen willkommen: Hans Willi Lohrke (Bild oben) und Andreas Kaysler (Bild unten) unterstützen ab sofort die Vertriebsaktivitäten des Bochumer Bildmanagementexperten. Lohrke ist als Sales Director International verantwortlich für den Ausbau der VISUS Aktivitäten im Ausland, Kaysler übernimmt als Vertriebsberater West den Aufgabenbereich von Rudolf Heupel, der Anfang des Jahres den Posten als Vertriebsleiter Deutschland antrat. Als Sales Director International wird Hans Willi Lohrke insbesondere das VISUS Partnernetz im Ausland pflegen und weiter ausbauen, mit dem VISUS auf den internationalen Märkten präsent ist. Der 48-jährige verfügt über profunde und langjährige Erfahrung im internationalen Vertrieb, zuletzt war er beim VISUS Partner NEC für den Vertrieb von medizinischen Displays in Zentraleuropa verantwortlich.

08.07.2013

Emily Andreae ist neues Mitglied des Vorstands der KoCo Connector AG

Emily Andreae ist neues Mitglied des Vorstands der KoCo Connector AG. Die Medizinökonomin, die seit 2003 die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) begleitet, führt im Vorstand das Ressort Vertrieb und Marketing. Sie arbeitete für die Siemens AG, die Deutsche Krankenversicherung (DKV) sowie die März Internetwork Service AG. Emily Andreae war schon vor ihrer Bestellung in den Vorstand des Unternehmens zuständig für Vertrieb und Marketing des Portfolios der KoCo Connector AG. In seiner Sitzung Mitte Juni berief der Aufsichtsrat der Berliner E-Health-Company zudem Norbert Kollack für ein weiteres Jahr in den Vorstand, dessen Vorsitz er gleichzeitig übernimmt.

01.07.2013

Dr. Eric Bodden übernimmt Fraunhofer-Kooperationsprofessur an der TU Darmstadt

Dr. Eric Bodden, Experte für die Entwicklung sicherer Software, ist neuer Professor an der Technischen Universität Darmstadt und arbeitet gleichzeitig am Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie. Dort leitet er seit kurzem die neue Abteilung "Secure Software Engineering". Sie entwickelt Methoden und Werkzeuge zur Software-Analyse und unterstützt Unternehmen dabei, die Sicherheit von Software schnell und kostengünstig zu prüfen und zu verbessern.  Gleichzeitig ist Bodden am Fachbereich Informatik der Technischen Universität Darmstadt tätig, wo er das Zusammenspiel zwischen Grundlagenforschung und angewandter Wissenschaft verstärkt. Eric Bodden hat an der RWTH Aachen Informatik studiert und promovierte 2009 an der kanadischen McGill University in Montréal, Québec. Zurzeit leitet er als Claude-Shannon-Fellow die Secure Software Engineering Group in EC SPRIDE, dem größten vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Kompetenzzentrum für IT-Sicherheit, sowie die Emmy Noether-Nachwuchsgruppe „RUNSECURE“ an der TU Darmstadt. Seit 2010 ist Bodden außerdem Principal Investigator am Center for Advanced Security Research Darmstadt (CASED). Jüngst erhielt Bodden im Rahmen des Attract-Programms der Fraunhofer-Gesellschaft eine Förderung in Höhe von 2,5 Mio Euro.

17.06.2013

CGM-Chef Frank Gotthardt erhält Ehren-dfg-Award 2013 für Lebenswerk

Frank Gotthardt, Vorsitzender des Vorstands der CompuGroup Medical AG, erhält den Ehren-dfg Award® 2013 für ein Lebenswerk. Die Jury des Branchenpreises für das Gesundheitswesen würdigt mit der Auszeichnung den visionären
Aufbau des erfolgreichen, weltweit führenden eHealth-Unternehmens. Der Preis wurde am 13. Juni im Rahmen des dfg Award® 2013 im Beisein von 200 Gästen, Entscheidern und Experten aus dem Gesundheitswesen, in Hamburg verliehen.

Mehr zu Frank Gotthardt in unserem Who is Who.

10.06.2013

Dr. Eckhard Meiners übernimmt Gesamtgeschäftsführung der TRUMPF Medizin Systeme GmbH + Co. KG

Dr. Eckhard Meiners hat zum 01.06.2013 die Gesamtgeschäftsführung der TRUMPF Medizin Systeme GmbH + Co. KG übernommen. Damit verbunden ist auch die Verantwortung für die beiden Hauptstandorte Puchheim und Saalfeld.
Meiners ist seit 2012 Vorsitzender der Geschäftsführung von TRUMPF Medizin Systeme. Für die TRUMPF Gruppe ist er seit dem Jahr 2000 tätig, zunächst in unterschiedlichen Vertriebsfunktionen für die Lasertechnik. Von 2006 bis 2012 war er Geschäftsführer der TRUMPF Laser Marking Systems AG in der Schweiz. Der bisherige Saalfelder Geschäftsführer Dr. Klaus Frank hat seinen Ende Mai auslaufenden Vertrag nicht verlängert, um sich selbstständig zu machen. Frank wird mit TRUMPF Medizin Systeme eng verbunden bleiben und zukünftig als freier Berater tätig sein.

Mehr zu Dr. Eckhard Meiners in unserem Who is Who.

07.05.2013

Prof. Dr. Peter Mildenberger ist neuer "User Co-Chair" bei IHE-Europe

Prof. Dr. Peter Mildenberger, Professor für Radiologie der Universitätsmedizin, ist zum neuen "User Co-Chair" bei IHE-Europe gewählt worden. Mildenberger ist Gründungsmitglied der IHE-Europe und wird in der neuen Funktion eng mit Lapo Bertini, dem  "Vendor Co-Chair" bei IHE-Europe, zusammen arbeiten. Seine Aufgabe wird es sein, Anwender- und Patientenorganisationen und deren Perspektiven in die IHE (Integrating the Healthcare Enterprise)-Initiative einzubeziehen.


25.04.2013

HPI-Informatikprofessor Patrick Bausch in Akademie für Mensch-Computer-Interaktion aufgenommen

Als erster deutscher Forscher wird der Potsdamer Informatikprofessor Patrick Baudisch (Hasso-Plattner-Institut, HPI) in die Computer-Human Interaction Academy der Association for Computing Machinery (ACM) aufgenommen. Die ACM (www.acm.org) ist die größte wissenschaftliche Gesellschaft für Informatik in der Welt. Baudischs Aufnahme in die CHI Academy wird am 27. April auf einer Konferenz in Paris vorgenommen. Dort ist er einer der beiden Verantwortlichen für die Inhalte des Tagungsprogramms. Neben dem Lifetime Achievement Award ist die Aufnahme in die CHI Academy die höchste Auszeichnung, welche die Experten für die Mensch-Maschine-Interaktion zu vergeben haben. Mehr über Baudischs wissenschaftliche Arbeit finden Sie hier: www.hpi.uni-potsdam.de/baudisch/home.html.


17.04.2013

Matthias Glück ist Finanzvorstand der ICW AG

Der Aufsichtsrat der InterComponentWare AG (ICW) hat Herrn Matthias Glück mit Wirkung vom 11. März 2013 in den Vorstand berufen. Vorstandsvorsitzender des internationalen Anbieters von eHealth-Lösungen ist Peter J. Kirschbauer. Herr Glück verantwortet als Finanzvorstand (Chief Financial Officer - CFO) die Ressorts Finanzen, Recht, Personal und Marketing. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit wird das Prüfen und die Bewertung von Mergers & Acquisitions (M&A) Projekten sein. Herr Glück ist seit 2004 bei der ICW AG und war bisher bereits für den Finanzbereich (Rechnungslegung, M&A, Controlling, Steuern) sowie Recht zuständig. Seine Karriere begann er im Finanzbereich der SAP AG, nach Abschluss seines Studiums der Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Mannheim und North Carolina, USA.

09.04.2013

Ralf Klein ist neuer Geschäftsführer von Caradigm Deutschland

Ralf Klein, 46, ist neuer Geschäftsführer von Caradigm Deutschland, Österreich und der Schweiz. Damit übergibt der Anbieter von intelligenten Identity- und Access-Management- (IAM) sowie Datenplattform-Lösungen für den klinischen Bereich die Geschicke seiner Deutschlandsparte in die Hände eines Informatikers, der von Anfang an federführend an der Entwicklung der Caradigm-IAM-Produkte beteiligt war. Ralf Klein bringt mehr als 20 Jahre Führungserfahrung von Softwareentwicklungsteams im Medizinbereich mit und verfügt über profundes Know-how von IT-Systemen im Gesundheitswesen. Nach dem Studium der Informatik an der Berufsakademie Stuttgart begann Ralf Klein seine Laufbahn 1988 bei der Hewlett-Packard Medical Products Group in Böblingen im Forschung- und Entwicklungsbereich der Gynäkologie und Geburtshilfe, später in der Patientenintensivmedizin. Danach übernahm der Diplom-Ingenieur (BA) eine Position als Systemarchitekt bei Agilent Technologies. Anfang 2001 wechselte Klein als Entwickler zu Sentillion nach Andover/Massachusetts, USA, wo er später Vice President Development wurde. 2010 wurde Klein Program Unit und Site Manager bei der Microsoft Health Solutions Group in Redmond/Washington und begleitete 2012 den Caradigm-Launch. Seit Juni 2012 kümmert er sich von Boston aus als Vice President, IAM Product Unit um die Identity-Access-Management-Sparte von Caradigm.

09.04.2013

Christia Sievering ist neue Leiterin des Geschäftsbereichs Health Care von 3M in Deutschland

Neue Leiterin des Geschäftsbereichs Health Care von 3M in Deutschland ist Christa Sieverding. Sie übernimmt damit innerhalb der Unternehmensleitung die Verantwortung für das Geschäft mit Produkten und Services für Krankenhäuser, den niedergelassenen Bereich, für Zahnmedizin, Zahntechnik und Lebensmittelsicherheit. Christa Sieverding begann ihre Karriere bei 3M 1992 als Vertriebs- und Marketingassistentin. Zuletzt war sie als regionale Vertriebs- und Marketing-Leiterin für den Medical Markt verantwortlich. In ihrer neuen Funktion löst Christa Sieverding Dr. Joerg Dederichs ab, der zum Geschäftsführer und Arbeitsdirektor des Unternehmens bestellt wurde. Die Health Care Sparte ist der zweitgrößte Geschäftsbereich der 3M Deutschland GmbH.

08.04.2013

E-HEALTH-COM-Redakteur Philipp Grätzel von Grätz erhält Walter-Trummert-Preis 2013

Philipp Grätzel von Grätz, Arzt und freiberuflicher Journalist, erhält den Medizinpublizistik-Preis des Verbandes der Medizin- und Wissenschaftsjournalisten e. V. Gewürdigt werden damit die herausragenden Leistungen Grätzels im medizinischen Fachjournalismus. Der Preis wird traditionell in Wiesbaden während des Jahreskongresses der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin verliehen. Grätzel von Grätz beherrscht eine Vielzahl von Partituren der Medizin- und Wissenschaftspublizistik. Medizin studierte er in Heidelberg und Berlin. Anschließend arbeitete er als Assistenzarzt in der Kardiologie der Charité Berlin und erwarb am Imperial College of Science & Technology in London einen Master of Science Communication. Schon während des Studiums begann seine journalistische Laufbahn, unter anderem bei der Ärzte Zeitung. Seit 1999 ist Grätzel von Grätz ständiger Korrespondent und einer der meistgefragten Autoren für Europas einzige ärztliche Tageszeitung, für die er ebenso schnell wie hintergründig komplizierte Inhalte verständlich und lesefreundlich darstellt. Die Redaktion schätzt dabei nicht nur seine medizinischen Beiträge, sondern auch seine hohe Kompetenz auf den Gebieten Gesundheitspolitik, Wirtschaft und Gesundheits-IT. Darüber hinaus war und ist er für andere medizinische Fachzeitschriften unterschiedlicher Verlage tätig, darunter Springer und Thieme. Er hat mehrere Jahre für die Financial Times Deutschland geschrieben und ist außerdem Autor zahlreicher Patientenbroschüren, unter anderem des Bundesforschungsministeriums. Ein wichtiges Standbein hat sich Grätzel von Grätz mit seiner Fachkompetenz auf dem Gebiet der Gesundheits-IT an der Schnittstelle zwischen Medizin, Medizintechnik und Wirtschaft aufgebaut. Hier hat er mit seinen Artikeln immer wieder politische Debatten angestoßen, beispielsweise zur Finanzierung der Telemedizin in Deutschland. Nach einer Buchveröffentlichung im Jahr 2004 über „Vernetzte Medizin“ wurde er 2007 Gründungsredakteur des Fachmagazins E-HEALTH-COM, arbeitete zeitweilig für den englischsprachigen Gesundheits-IT-Ticker E-Health Europe und ist seit 2012 Chefredakteur des Gesundheits-IT-Magazins HIMSS Insights, dem europäischen Magazin der US-Fachgesellschaft HIMSS. Etwa ein Drittel seiner Beiträge verfasst Grätzel von Grätz in englischer Sprache.

19.03.2013

Prof. Prof. Dr. Thomas Lenarz ist neuer Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE

Die Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE (VDE|DGBMT) hat ihren neuen Vorsitzenden für die Amtsperiode 2013-2015 gewählt. Neuer Vorsitzender ist Prof. Prof. h. c. Dr. med. Thomas Lenarz, Direktor der Hals-Nasen-Ohren-Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Stellvertretende Vorsitzende sind Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Thomas Schmitz-Rode, RWTH Aachen und Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. Olaf Such, Philips Healthcare. Zum Vorstand gehören außerdem: Martin Braecklein, Robert Bosch Healthcare GmbH, Prof. Dr. med. Hartmut Gehring, Medizinische Universität zu Lübeck, Klinik für Anästhesiologie, Prof. Dr. rer. nat. Olaf Dössel, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Biomedizinische Technik, PD Dr.-Ing. Ute Morgenstern, TU Dresden, Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Inform. Gudrun Stockmanns, Hochschule Niederrhein, FB Elektrotechnik und Informatik und Dr.-Ing. Hans-Jürgen Wildau, Biotronik Se & Co KG.

13.03.2013

Frank Löber ist neuer Geschäftsführer des DGN

Frank Löber verstärkt ab sofort die Geschäftsführung des Düsseldorfer eHealth-Dienstleisters Deutsches Gesundheitsnetz (DGN). Der 41-jährige Diplom-Ingenieur hat seine Position bereits zum 1. März übernommen und bildet gemeinsam mit den beiden amtierenden Geschäftsführern Armin Flender und Dirk Fellenberg die neue DGN-Führungsspitze. Frank Löber verantwortet von nun an den Geschäftsbereich Technik und hier insbesondere das akkreditierte DGN-Trustcenter. Armin Flender ist für das strategische Management sowie für Vertrieb und Marketing zuständig. Dirk Fellenberg steuert die Softwareentwicklung für den Kommunikationsrouter DGN GUSbox. In der Gesundheitsbranche gilt Frank Löber als ausgewiesener IT-Experte. Nach seinem Studium arbeitete er seit 1998 bei verschiedenen IT-Unternehmen in unterschiedlichen Funktionen an der Umsetzung von Software- und Webprojekten. So war Frank Löber als Geschäftsführer der HÄVG Rechenzentrum AG in Köln tätig. Dort war er seit 2006 insbesondere für den Aufbau und die Weiterentwicklung eines bundesweiten Abrechnungssystems für Arzthonorare inklusive Clearing zwischen Leistungserbringern und Krankenkassen verantwortlich.

01.03.2013

Gregor Kern ist neuer Sales Manager Healthcare bei Dimension Data

Gregor Kern (34) ist ab sofort als neuer Sales Manager für den Bereich Healthcare bei Dimension Data Germany tätig. Der ausgebildete Kaufmann und IT-erfahrene Manager ist für die Beratung, Konzeption und Integration passgenauer Lösungen für den IT-Healthcare-Bereich zuständig. Kern berichtet an Christoph Osburg, Sales Director Service Provider & Healthcare bei Dimension Data Germany. Vor seinem Einstieg bei Dimension Data war Kern Territory Manager bei Rubbermaid Medical Solutions USA. In seiner Funktion verantwortete er alle Geschäftsaktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Langjährige Erfahrungen in der medizinischen IT sammelte er unter anderem als Mitglied der Geschäftsführung verschiedener Lösungsanbieter in der Healthcare-IT. Im Rahmen seiner rund achtjährigen Tätigkeit als selbstständiger Unternehmer wurde er mehrfach mit Innovationspreisen ausgezeichnet.

25.02.2013

Georg Büttner wird zweiter Geschäftsführer der gkv informatik

Die gkv informatik, IT-Dienstleister für führende deutsche gesetzliche Krankenkassen, erhält ab 01. März 2013 durch Georg Büttner Verstärkung in der Geschäftsführung. Der gelernte Datenverarbeitungskaufmann bekleidete viele Jahre leitende Positionen in der IT der ERGO Direkt Versicherungen. Neben der Leitung des Netzwerkmanagements und des IT-Services war Georg Büttner in der Rolle des Chief Security Officers für die IT-Sicherheit des Unternehmens verantwortlich. Seit März 2012 verantwortete Georg Büttner den Rechenzentrumsbetrieb bei der ITERGO Infor-mationstechnologie, dem zentralen IT-Dienstleister der ERGO-Gruppe. Georg Büttner kennt somit die Aufgaben und Herausforderungen eines modernen und leistungsorientierten IT-Dienstleisters. Georg Büttner wird als Mitglied der Geschäftsführung insbesondere die technischen Bereiche sowie die Themen IT-Sicherheit und Datenschutz unmittelbar verantworten.

21.02.2013

Jens Dommel ist neuer Vice President CGM LIFE der CompuGroup Medical AG

Der langjährige Microsoft Manager Jens Dommel  ist zum 1. Februar 2013 zur CompuGroup Medical AG gewechselt und wird als Vice President unter dem Dach des CTO-Bereiches die Entwicklung des Consumer Health Portfolios „CGM LIFE“ verantworten. CGM LIFE umfasst Services für das Präventions- und Versorgungsmanagement mit der Integration in bestehende Informationssoftware der Leistungserbringer. Dommel wird die Gestaltung des Consumer Produkt-Portfolios, die Vernetzungskomponenten CGM LIFE eSERVICES und die Entwicklung weiterführender Konnektoren zu externen Systemen und Geräten verantworten.

18.02.2013

Guido Bötticher wird neuer Geschäftsführer Vertrieb bei VISUS

Guido Bötticher, bisher VISUS Vertriebsleiter für Deutschland, steigt in die Geschäftsführung des Bochumer Unternehmens ein. An der Seite von Jörg Holstein und Klaus Kleber wird er künftig den nationalen und internationalen Vertrieb verantworten. Guido Bötticher verfügt bereits über mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich der Healthcare-IT. Der diplomierte Volkswirt mit Schwerpunkt Gesundheitsmanagement arbeitete für unterschiedliche KIS und PACS-Hersteller sowie als Krankenhaus IT-Leiter, bevor er 2008 zum Bochumer Bildmanagementexperten wechselte. Hier bündelte der heute 40-jährige den nationalen Vertrieb der JiveX Lösungen und baute ihn konstant aus. Der ehemalige Regionalvertriebsleiter West, Rudolf Heupel, übernimmt die Vertriebsleitung Deutschland von Guido Bötticher.

06.02.2013

Akademie der Technikwissenschaften wählt HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel zum neuen Mitglied

Die Mitgliederversammlung der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) hat den Direktor des Hasso-Plattner-Instituts (HPI), Prof. Christoph Meinel (58), als neues Mitglied gewählt. Damit folgte die Mitgliederversammlung einem Vorschlag des acatech-Präsidiums, wie die Akademie mitteilte. Die Urkunde soll auf einer Festveranstaltung im Oktober 2013 übergeben werden. Meinel gehört zu einem Kreis von 16 Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen, die neu in die Reihen der Akademie aufgenommen wurden. Christoph Meinel ist ordentlicher Professor (C4) für Informatik und hat den Lehrstuhl für Internet-Technologien und -Systeme am HPI und an der Universität Potsdam inne. Seine besonderen Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Internet- und Informationssicherheit und Web 3.0 (Semantic, Social, Service Web), sowie im Bereich innovativer Internetanwendungen und -Systeme, vor allem zum E-Learning und Tele-Teaching und zur Telemedizin. Daneben ist er aktiv in der Innovationsforschung rund um die Stanforder Innovationsmethode des Design Thinking. Frühere Forschungsinteressen lagen im Bereich der theoretischen Grundlagen der Informatik auf den Gebieten Komplexitätstheorie und effiziente OBDD-basierte Algorithmen und Datenstrukturen. Der Potsdamer Informatiker lehrt in den Bachelor- und Masterstudiengängen IT-Systems Engineering als auch an der HPI School of Design Thinking und betreut viele Doktoranden. Zudem ist er Gastprofessor an den Informatik-Fakultäten der Technischen Universität Peking und der Shanghai Universität sowie Research Fellow am interdisziplinären Zentrum SnT der Universität Luxemburg. Seit 2008 ist er, zusammen mit Prof. Larry Leifer von der Stanford University, Programmdirektor des HPI-Stanford Design Thinking Research Programms.

02.02.2013

Prof. Dr. Peter Osypka erhält Ehrendoktorwürde der Technischen Universität Braunschweig

Der Firmengründer der süddeutschen Medizintechnikfirma OSYPKA AG, Prof. Dr.-Ing. Peter Osypka, hat am 1. Dezember 2012 die Ehrendoktorwürde der Technischen Universität Braunschweig erhalten. Peter Osypka hatte an dieser Universität im Fachbereich der Elektrotechnik studiert und im Jahre 1962 promoviert. Prof. Osypka erhielt die Ehrenauszeichnung für seine mehr als 50-jährige Tätigkeit im Bereich der Medizintechnik sowie dem Einsatz für das Wohlergehen der Menschen. Seinen unternehmerischen Durchbruch hatte er 1977 mit der Erfindung der ersten bruchsicheren Herzschrittmacher-Elektrode, gefolgt von weiteren Innovationen, vor allem 1986 dem ersten Hochfrequenzgenerator zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen, wie z.B. das Vorhofflimmern. 2007 schenkte er die Hälfte seiner Firma an die 1997 gegründete, gemeinnützige Peter-Osypka-Stiftung, welche weltweit karitative Hilfsprojekte sowie medizinische Forschung unterstützt. Für sein lebenslanges soziales und philanthropisches Engagement erhielt Peter Osypka im August 2012 das Bundesverdienstkreuz am Bande.

01.02.2013

Michael Heutmann und Holger Witzemann neue Geschäftsführer in der BITMARCK Unternehmensgruppe

Michael Heutmann (Bild oben) und Holger Witzemann (Bild unten) haben am heutigen Tag ihre Tätigkeit als Geschäftsführer aufgenommen. Der 37jährige Diplom-Informatiker Holger Witzemann leitet ab sofort die Geschäfte der BITMARCK Beratung GmbH. Zuvor war er als Prokurist und Bereichsleiter der BITMARCK-Unternehmensgruppe für den Bereich Kunden-, Produkt und Anforderungsmanagement tätig. Michael Heutmann, neuer Geschäftsführer der BITMARCK Service GmbH, leitete bisher den Bereich Unternehmensentwicklung in der BITMARCK-Unternehmensgruppe. Der 43jährige Krankenkassenbetriebswirt war davor als Unternehmensberater bei der Steria Mummert Consulting AG tätig. Michael Heutmann und Holger Witzemann übernehmen den Staffelstab von Rainer Gurski und Johann Bernthaler, die das Unternehmen verlassen. 

01.02.2013

Geschäftsführer Peter Bonerz hat gematik zum Jahreswechsel verlassen

Peter Bonerz, Geschäftsführer der gematik GmbH seit Oktober 2006, hat auf eigenen Wunsch zum 31.12.2012 das Unternehmen verlassen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. „Wir bedauern das Ausscheiden von Peter Bonerz und bedanken uns herzlich für die langjährige sehr erfolgreiche Zusammenarbeit. Für seine private und berufliche Zukunft wünschen wir ihm alles erdenklich Gute und viel Glück“, betont Dr. Günther E. Buchholz, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung, stellvertretend für die Gesellschafter der gematik. Hauptgeschäftsführer der gematik GmbH ist weiterhin Prof. Dr. Arno Elmer, der seit Januar 2012 für das Unternehmen tätig ist.

28.01.2013

Martin Fuchs komplettiert Führungsriege von vision4health

Die Chefetage des Spezialisten für labordiagnostische Software - vision4health - wird um einen weiteren Experten mit jahrelanger Erfahrung im eHealth-Markt erweitert: Neben den Geschäftsführern Andreas Kumbroch und Stefan Steiner zeichnet nun auch Martin Fuchs (47) für die künftige Entwicklung des führenden Anbieters von Laborinformationssystemen verantwortlich. Seit Jahresbeginn setzt der Managing Director seine Kompetenzen gezielt in den Bereichen Internationaler Vertrieb, Partnermanagement und Marketing ein.